Arepas

Arepas (Maiskuchen) ist eine kolumbianische Spezialität, die als Beilage oder als schneller Snack ein einmaliges Geschmackserlebnis ist.

Arepas

Bewertung: Ø 4,4 (17 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

2 TL Öl
1 TL Salz
200 ml Wasser
250 g weißes Maismehl, vorgekocht
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

15 min. Gesamtzeit
10 min. Zubereitungszeit
5 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Das Maismehl in eine Schüssel geben und mit einer Prise Salz vermengen. Nach und nach das Wasser und einen Teelöffel Speiseöl hinzugeben, den Teig dabei gut verkneten bis eine feste Masse entsteht. (Hinweis: Wenn die Masse ein bisschen trocken aussieht, hilft ein Schuss Wasser. Ist der Teig ein bisschen zu feucht und klebrig, ist ein wenig Mehl die Lösung.)
  2. Danach muss der Arepas-Teig ungefähr 5 – 10 Minuten ruhen, damit das Wasser in die Masse einziehen kann.
  3. Jetzt geht es ans Kneten der kolumbianischen Spezialität. Den Teig in runde ca. 1cm dicke und 6cm breite Laibchen formen.
  4. Eine beschichtete Pfanne mit etwas Öl erhitzen und die Arepas-Laibchen 4 – 5 Minuten auf jeder Seite anbraten.

Tipps zum Rezept

Um die kolumbianischen Arepas noch ein bisschen aufzupeppen, kann man sie in der Mitte durchschneiden und mit Schinken und Käse wie ein Sandwich befüllen. Beliebt bei den Kolumbianern ist es, die kleinen Maisküchlein mit Guacamole oder anderen Dips zu verfeinern. Aber auch als Beilage zu gegrilltem Hühnerfleisch schmecken sie ganz besonders.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE