Aufräumen in 20 Minuten

Auch das größte Chaos lässt sich problemlos beseitigen. Und mit dem richtigen System gelingt das schon in zwanzig Minuten. Wir zeigen wie.

Aufräumen in 20 MinutenMit System und Plan kann schnell Ordnung im Chaos geschaffen werden. (Foto by: photokitchen / depositphotos.com)

Nach System arbeiten

Egal ob Schreibtisch oder Wohnzimmer; wer Ordnung schaffen will, sollte immer nach System vorgehen. Beginnen Sie in einer Ecke des Raums oder des Tisches und arbeiten Sie sich von rechts nach links und von vorne nach hinten durch. So haben Sie die Gewähr, dass Sie keinen Winkel vergessen.

Nach Gegenständen sortieren

Gruppieren Sie die Dinge, die sie aufräumen möchten, nach Kategorien. Dann können Sie bereits vorsortieren. Ein Stapel kann etwa aus Kleidern bestehen, während der andere sich aus Büchern bildet. Danach können Sie problemlos mit der Feinsortierung beginnen und die Bücher ins Regal stellen, während die Kleidung ordentlich zusammengelegt in den Schrank wandert.

Stauboxen schaffen Ordnung


Immer wieder gibt es Gegenstände, die in erster Linie herumstehen ohne benutzt zu werden. Diese Dinge schaffen Unordnung, obwohl sie in erster Linie Staubfänger sind. Wenn Sie sich von diesen Lieblingsstücken nicht trennen möchten, können Sie sie einfach in einheitlichen Boxen verstauen, die problemlos Platz im Keller oder auf dem Dachboden finden. Denken Sie immer daran: Je weniger Gegenstände in einer Wohnung stehen, umso leichter ist dort Ordnung zu halten.

Reinigung als letzter Schritt

Sind ein Raum oder der Schreibtisch erst einmal aufgeräumt, sollte noch gründlich gereinigt werden. Der Raum sollte gesaugt werden, während dem Schreibtisch eine Politur mit einem geeigneten Mittel gut tut. Denn nur eine staubfreie Wohnung oder ein perfekt geputzter Schreibtisch wirken wirklich aufgeräumt. Und wenn erst einmal Ordnung herrscht, ist die Putzaktion danach in wenigen Minuten erledigt.


Bewertung: Ø 1,0 (1 Stimme)

User Kommentare