Ausg`steckt is! Heuriger oder Buschenschank

Ob Buschenschank oder Heuriger, richtiges Heurigenfeeling gibts erst mit den passenden Schmankerln. Der Heurige hat in Österreich eine lange Tradition. Eine gesellige Runde mit Freunden kann aber auch zu Hause zu einem tollen Heurigenabend werden.

Belegtes BrotEine deftig Brettljause gehört zu einem Heurigenausflug einfach dazu. (Foto by: © unpict / fotolia.com)

Der Heurige hat in Österreich und speziell in Wien eine lange Tradition. Mit der Tafel "Ausg'steckt" geben die Wirte der Heurigenlokale bekannt, dass der junge Wein zum Verkosten bereit steht und ausgeschenkt wird. Gemütliche Lokale laden zu fröhlicher Geselligkeit ein, oft gibt es Musik und natürlich gehören Köstlichkeiten vom Buffet dazu. Wein und Speisen kann man sich jedoch auch sehr gut zu Hause schmecken lassen. So wird ein Abend mit Freunden zu einem schönen Erlebnis mit Heurigenfeeling - hier finden Sie den aktuellen österreichischen Heurigenkalender.

Gemütlichkeit mit Wein und Essen

Bis in die 60er Jahre war es üblich, dass die Gäste ihr Essen zum Heurigen selbst mitbrachten. Dann setzte sich immer mehr das Buffet durch, das die Wirte mit zahlreichen Köstlichkeiten bestückten. Gegessen wird überwiegend aus der Hand oder, wie die Wiener sagen, "aus dem Papierl". Die angebotenen Speisen sollen deshalb in mundgerechter Form zubereitet sein.

Eine Ausnahme stellt die warme Küche dar, hier ist Besteck einfach praktischer. Die beim Heurigen typischen Henkelgläser sind übrigens ein Zugeständnis ans Fingerfood, denn fettige Finger sind für ein klassisches Weinglas eher weniger geeignet.

Traditionelle Speisen zum Heurigen

Der junge, spritzige Wein braucht eine gute Grundlage. Auf der Speisekarte, ob im Heurigenlokal oder zu Hause, bildet deshalb ein kräftiger Braten meist die Basis. Gerne verzehrt wird Schweinebraten in unterschiedlichen Zubereitungen, vom Kümmelbraten über den Surbraten bis hin zum gefüllten Schweinebauch. Aus der Fleischecke kommen auch kleine panierte Schnitzel, gebackene Hähnchenteile und Fleischlaibchen oder Gselchtes. Sehr gut macht sich auch kalter Braten, aufgeschnitten und auf Brot hübsch angerichtet. Unsere Aufstrich-Tipps zum selber machen: Aufstriche

Herrliche Aufstriche

Steirische AufstricheSteirische Aufstriche schmecken einzigartig gut. (Foto by: © unpict / fotolia.com)

Das zweite Standbein des Heurigenbuffets sind Brote mit den verschiedensten Aufstrichen. Aus Topfen, Frischkäse, Kren, Zwiebeln und vielen Gewürzen zaubern die Heurigenwirte köstliche Brotaufstriche. Hier hat jeder Wirt seine eigenen Rezepte, der Fantasie sind in der häuslichen Küche keine Grenzen gesetzt.

Das typische Heurigenbuffet

Reichhaltige Wurst- und Käseplatten machen ebenfalls Appetit. Dazu gehört eine üppige Auswahl an Brot und Bauernbrot. Für den Frischekick sorgen eingelegtes Gemüse, Essiggurken und Mixed Pickles, aber auch frische Paradeiser. Zum Abschluss darf etwas Süßes nicht fehlen.

Die Wiener sind Mehlspeisenfans, das zeigt sich in so schmackhaften Desserts wie Kaiserschmarrn, Apfelstrudel, Wiener Apfelstrudel oder Marillen- und Zwetschkenknödeln. Damit das Fest auch zu Hause gelingt, gehört neben den Gästen und dem Wein die passende Musik dazu. In Wien herrscht eine leichte Neigung zur Melancholie, Heurigenmusik kommt deshalb nicht als Stimmungskanone daher, sondern ist oft ein wenig schwermütig. Das tut der guten Stimmung jedoch keinen Abbruch!


Bewertung: Ø 3,4 (22 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Geselchtes

GESELCHTES

Geselchtes ist sehr würzig, pikant und wird traditionell zu Schwarzbrot, Knödel, Sauerkraut oder Kren verzehrt.

Eiaufstrich

EIAUFSTRICH

Ein Eiaufstrich schmeckt besonders köstlich in Kombination mit frischem Brot.

Liptauer

LIPTAUER

Bei Liptauer handelt es sich um einen bekannten und beliebten Brotaufstrich. Ein wunderbares Rezept, dass jeder mag.

Topfenkäse

TOPFENKÄSE

Einfach köstlich schmeckt der Topfenkäse. Ihre Lieben werden von diesem tollen Rezept begeistert sein.

Wurstsalat

WURSTSALAT

Für einen Wurstsalat ist man immer zu haben. Unser Rezept ist schnell in der Zubereitung und wird mit einer köstlichen Vinaigrette serviert.

Surbraten

SURBRATEN

Surfleisch wird nicht geräuchert sondern nur gebeizt. Die Zubereitung eines Surbratens ist sehr einfach.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare