Täglich eine Avocado

Die Avocado gehört botanisch gesehen zu den Lorbeergewächsen. Bis zu 15 Meter hoch wird der Baum, an dem die Früchte in ihren Herkunftsländern reifen. Hauptlieferant ist das Ursprungsland Mexiko, aber auch Australien, Südafrika und die Mittelmeerländer zählen zu den Anbaugebieten der beliebten Frucht.

Täglich eine AvocadoWer täglich eine Avocado isst, verbessert seinen Cholesterinwert. (Foto by: © Brent Hofacker / fotolia.com)

Nährstoffreich und gesund

Viele auf eine ausgewogene Ernährung achtende Menschen schrecken vor dem hohen Fettgehalt der Avocado zurück. Übersehen wird leicht, dass die birnenförmige Frucht nur mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthält. Zudem verfügt sie über die wertvollen und lebenswichtigen Vitamine A, E und B6. Durch ihren Verzehr wird die Hämoglobin Produktion angeregt. Die Sehkraft wird positiv beeinflusst und die Haut bleibt gesund und schön. Wer täglich eine Avocado zu sich nimmt, verbessert seinen Cholesterinwert.

So gelangen Sie an das schmackhafte Fruchtfleisch

Eine ledrige Schale umgibt und schützt das hellgrüne Fruchtfleisch. Im Innern ruht ein großer Kern, der für die Lagerung von besonderem Wert ist. Zum Heraustrennen des Fruchtfleisches die Avocado ringsherum bis an den Kern anschneiden. Nun beide Hälften entgegengesetzt drehen. So lösen sich einfach die beiden Hälften voneinander. Aus dem Stück ohne Kern die Frucht mit einem großen Löffel herausholen. Möchten Sie nur eine Hälfte zubereiten, belassen Sie den Kern in der nicht benutzten. Durch die im Kern enthaltenen Enzyme ist das Fruchtfleisch länger haltbar. Da sich die hellgrüne Farbe an der Luft rasch dunkel färbt, ist es ratsam, einige Tropfen Zitronensaft darüber zu geben, um das Oxidieren zu stoppen.

Hier unsere Videoanleitung:

Avocados richtig schneiden & zerteilen

Leckere Ideen mit Pfiff

In der Küche können Sie die Avocado vielseitig verarbeiten. Am bekanntesten ist wohl die Verwendung als mexikanische Guacamole. Verfeinert mit erlesenen Gewürzen ist dieser Dip ein ganz besonderer Gaumenschmaus. Viele schwören auf die Avocado als delikaten Brotaufstrich, indem sie mit Salz und Pfeffer bestreut genossen wird. Als Verfeinerung für kräftige mexikanische Suppen, im Salat und sogar als Süßspeise lässt sich die Frucht abwechslungsreich darbieten. Aus der veganen Küche ist sie mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Mit verschiedenen Früchten püriert und mit Kokosmilch verfeinert wird im Handumdrehen ein veganer Smoothie draus. Gekocht verliert die Avocado ihren nussigen Geschmack und wird leicht bitter.

Kauf und Lagerung

Noch unreif werden die Avocados gepflückt und gelangen auch so in den Handel. Wie Bananen reifen sie in den Supermärkten nach. Gibt die Schale auf Druck leicht nach, ist die Avocado zum Verzehr geeignet. In Zeitungspapier eingewickelt lässt sich der Reifeprozess beschleunigen. Verliert die Schale ihren Glanz, ist die Frucht ausgereift. Lagern Sie nur reife Früchte einige Tage im Kühlschrank. Die unreifen können wegen der Kälte nicht nachreifen, bekommen oft eine gummiartige Konsistenz und werden bitter.


Bewertung: Ø 3,6 (42 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Spaghetti mit Avocado und Ei

SPAGHETTI MIT AVOCADO UND EI

Köstliche Spaghetti mit Avocado und Ei lassen sich aus diesem gesunden Rezept einfach und schnell zubereiten.

Avocado-Birnen-Sandwich

AVOCADO-BIRNEN-SANDWICH

Für einen kleinen Snack zwischendurch eignet sich das Avocado-Birnen-Sandwich besonders gut. Mit diesem Rezept gelingt es ganz einfach und schnell.

Avocado Maki

AVOCADO MAKI

Selbstgemachte Maki schmecken köstlich und sind gar nicht so teuer, am besten mit dem Rezept für Avocado Maki.

Guacamole

GUACAMOLE

Das aus Lateinamerika stammende Rezept für die Guacamole wird mit frischen, weichen Avocados zubereitet.

Avocado-Zwiebel-Paste

AVOCADO-ZWIEBEL-PASTE

Gesund und einfach ist das Rezept von Avocado-Zwiebel-Paste. Passt zu Fleisch, Gemüse oder als Brotaufstrich.

Topfen-Avocado-Aufstrich

TOPFEN-AVOCADO-AUFSTRICH

Topfen-Avocado-Aufstrich ist einfach zubereitet, ein herrlich sommerliches Rezept zum Genießen!

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

Schweinsbraten
Schweinsbraten

Avocado als Brotaufstrich ganz toll. gerne neben Salz und Pfeffer auch mit einer Prise Knoblauch Pulver.

Auf Kommentar antworten

stevel
stevel

Das Beste ist tatsächlich Avocados "vom Baum" zu essen...im Dezember auf den Canaren war das möglich: köstlich!

Auf Kommentar antworten

miksch
miksch

ich war schon einmal in Madeira dort habe ich advokados und Bananen geshen
bin schon neugierig7 ob ich es erlebe eine Banane drekt vom Strauch zu essen

Auf Kommentar antworten