Bananen richtig lagern

Bananen erfreuen sich größter Beliebtheit, diese Frucht ist bei den Deutschen sehr begehrt. Sie werden gerne auf Vorrat gekauft, doch leider werden sie schnell braun, überhaupt wenn sie nicht richtig gelagert werden. Wie man es richtig macht lesen Sie hier.

Bananen richtig lagernWenn Bananen aufgehängt werden, halten sie länger. (Foto by: scornejor / depositphotos.com)

Bananen halten lange

Normalerweise halten Bananen wirklich lange, es kommt nur auf die richtige Lagerung an. Diese Früchte mögen keine niedrigen Temperaturen, schließlich kommen sie ja aus dem sonnigen Süden. Lagern Sie aber Bananen trotzdem nicht in der Sonne oder gar auf der Heizung. Besser ist es, wenn die Umgebung kühl und trocken ist. Wenn Sie also einen Keller haben oder eine Speisekammer Ihr Eigen nennen, dann ist das der perfekte Lagerraum. Auch wenn die Schale etwas braun geworden ist, heißt das noch lange nicht, dass das Fruchtfleisch schon „schlecht“ ist. Machen Sie die Banane ruhig auf, oft hat die Frucht noch nichts abgekommen und ist durchaus noch genießbar und frisch.

Bananen aufhängen

Wenn Sie die Bananen aufhängen, halten sie länger. Ein Fleischerhaken eignet sich hervorragend, um die Bananen „artgerecht“ zu lagern. Aufgehängte Bananen können so bis zu 14 Tagen aufbewahrt werden, ohne dass sie Schaden nehmen. Schälen Sie die Bananen nicht, denn die Schale ist ein natürliches Schutzschild, dass diese Früchte lange haltbar macht. Ist die Banane aber trotzdem schon geschält, hilft Zitronensaft, um selbst eine geschälte Frucht nicht braun werden zu lassen. Der Zitronensaft verhindert den Reifeprozess, aber trotzdem sollte die Banane baldmöglichst verzehrt werden. Überreife Bananen sollten Sie nicht gleich wegwerfen, sie eignen sich immer noch für ein köstliches Dessert oder für einen Obstsalat.


Bewertung: Ø 2,3 (4 Stimmen)

User Kommentare