Basilikum einfach länger genießen - Basilikum frisch halten

Basilikum ist eine äußerst beliebte Gewürzpflanze. Sie hat allerdings den Nachteil, dass sie als Küchen-Topfkraut nicht lange haltbar ist. Frisches Basilikum ist für den baldmöglichen Verzehr vorgesehen. Küchenkräuter sind im Allgemeinen wenig robust und müssen gut gepflegt werden, damit sie nicht schnell eingehen.

Basilikum frisch haltenFrischer Basilikum im Topf hält sich bis zu einer Woche. (Foto by: teresaterra / depositphotos.com)

Tipps zum Frischhalten von Basilikum in der Küche

Basilikum sollte man am besten an einem hellen Ort lagern und den Boden des Küchen-Topfkrauts regelmäßig gießen, ohne ihn zu überwässern. Zusätzlich zum Gießen sollte man etwas Blattpflanzen-Flüssigdünger hinzugeben. Wenn man Basilikum aberntet, sollte man nicht einzelne Blätter abpflücken, sondern ganze Triebe abschneiden. Dies sorgt dafür, dass das Basilikum nachwachsen kann. Es ist dabei zu beachten, dass sich Basilikum in der Küche auch bei guter Pflege selten länger als eine Woche hält.

Basilikum im Garten oder auf dem Balkon züchten

Als Küchenkraut ist Basilikum keine Zimmerpflanze, sondern gedeiht am besten im Freien. Es ist daher empfehlenswert, Basilikum im Gartenbeet anzupflanzen und es direkt nach dem Abernten frisch zu verarbeiten. Alternativ kann man Basilikum auch auf dem Balkon züchten. Wie im Garten, so sollte es auch auf dem Balkon am besten im Halbschatten stehen. Regelmäßiges Umtopfen und die Verwendung von Qualitätsblumenerde sorgen für ein besonders gutes Gedeihen von Basilikum. Basilikumtöpfe, die man im Handel erwirbt, sind normalerweise mit sehr vielen Sämlingen bepflanzt. Daher sollte man das Kraut auf bis zu vier Töpfe mit Blumenerde verteilen. Beachtet man diese Tipps, kann man sich Basilikum auch zu Hause züchten und es jederzeit frisch verarbeiten.

Und hier ein paar Rezept Empfehlungen


Bewertung: Ø 2,5 (2 Stimmen)

User Kommentare