Blattsalat länger frisch halten

Frischer Blattsalat gilt als gesund und lecker. Am besten sollte Blattsalat sofort nach dem Kauf verarbeitet werden, damit man ihn knackfrisch genießen kann. Allerdings kann man mit einer richtigen Lagerung den Salat für einige Tage frisch halten. Hierzu im Folgenden einige Tipps.

Blattsalat frisch haltenSalat mit Marinade hält sich im Kühlschrank 2-3 Tage. (Foto by: bluewren / depositphotos.com)

Salat im Gemüsefach des Kühlschranks lagern

Als erstes sollte man alle Salatblätter, die braune Stellen aufweisen entfernen. Der geeignete Ort, um Blattsalat zu lagern, ist das Gemüsefach des Kühlschranks. Zuvor sollte man den Salat allerdings in einen Plastikbeutel mit einigen Löchern geben. Dies sorgt dafür, dass der Blattsalat vor der trockenen Kälte geschützt ist und dennoch die Luftzirkulation gewahrt bleibt. Um dem Nährstoffverlust entgegenzuwirken, kann man den Blattsalat in ein Tuch einschlagen, das mit Zitronensaft oder verdünntem Essig getränkt wurde. So bleibt der Salat bis zu drei Tage lang frisch.

Bereits gewaschene Salate sollte man ausschließlich in einem verschließbaren Behälter aus Plastik in den Kühlschrank geben. Beim Lagern im Gemüsefach ist darauf zu achten, dass der Blattsalat nicht gequetscht wird oder zusammen mit Obst oder Tomaten gelagert wird. In beiden Fällen würden sich auf den Salatblättern braune Flecken bilden. Tomaten und Obst geben das Reifungshormon Ethylen ab, das den Salat schneller welk werden lässt.

Zubereiteten Blattsalat lagern

Wenn man zubereiteten Blattsalat lagern will, sollte man ihn waschen und trockenschleudern. Dann wird der Salat in einem verschließbaren Behälter aus Plastik ohne Dressing gegeben und in das Gemüsefach gestellt. Zubereiteter Salat bleibt im Kühlschrank zwei bis drei Tage frisch.


Bewertung: Ø 5,0 (2 Stimmen)

User Kommentare