Bluatnigel

Ein Bluatnigel aus Omas Küche ist eine traditionelle und bodenständige Kost. Das Rezept für einzigartige Exemplare.

Bluatnigel

Bewertung: Ø 3,3 (12 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

500 ml Blut vom Schwein (frisch vom Bauern)
1 EL Fett
1 Stk Knoblauchzehe
1 Prise Majoran
80 g Mehl (kann auch etwas mehr sein)
200 ml Milch
1 Prise Muskatnuss
1 Prise Salz und Pfeffer
1 Prise Thymian
1 Stk Zwiebel (klein)
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Steirische Küche

Zeit

10 min. Gesamtzeit
10 min. Zubereitungszeit
10 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. In einer Schüssel wird das Mehl, Milch, Blut und die Gewürze (Salz, Pfeffer, Majoran etc.) zu einem dickflüssigen Teig verrührt.
  2. Zwiebel und Knoblauch sehr fein hacken und zum Blut-Gemisch geben.
  3. Die angerührte Masse auf ein mit Schmalz bestrichenen Blech gießen und den Bluatnigel bei 240° ca. 15 Min., bei Ober- und Unterhitze backen.

Tipps zum Rezept

Beim Ausbacken wirft der Teig meist Blasen.

Mit Salat und Brot servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Steirischer Essigkren

STEIRISCHER ESSIGKREN

Ein steirischer Essigkren passt als Beilage zu Fleisch oder Brettljause. Das Rezept ist schnell zubereitet und verfeinert so manche Speise.

Almraunkerl

ALMRAUNKERL

Almraunkerl ist ein traditionelles Rezept aus der Steiermark. Aus einem Mürbteig entsteht köstliches Kleingebäck das beim Almabtrieb vernascht wird.

Apfelkoch

APFELKOCH

Ein süßes Apfelkoch aus der Steiermark versüßt so manchen Tag. Das einfache Rezept zum Nachkochen.

Schwarzbrot aus der Steiermark

SCHWARZBROT AUS DER STEIERMARK

Ein Schwarzbrot aus der Steiermark schmeckt und ist einfach zu backen. Das Rezept wird ohne Brotbackautomat gebacken, einfach im Backrohr.

Tommerl mit Äpfel

TOMMERL MIT ÄPFEL

Das Rezept Tommerl mit Äpfel stammt aus der Steiermark. Es wird ein Teig in einer Pfanne ausgebacken und im Backrohr gebacken. Aber seht selbst:

User Kommentare

sssumsi
sssumsi

so hat der bluatnigel bei meine mutter auch immer ausgesehen. schade, dass man den kaum noch wo bekommt. hin und wieder würd ich ihn schon mögen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE