California Roll Poke

Man nehme japanisches Sushi, mache daraus California Rolls und kreiere ein hawaiianisches Poke. Verrückt, international und einfach köstlich!

California Roll Poke

Bewertung: Ø 3,3 (4 Stimmen)

Zutaten für 6 Portionen

1 Stk Avocado
2 EL geröstete Sesamkörner
120 g japanische Gurke oder Salatgurke
400 g Krabbenfleisch oder Surimi
3 Stk Lauchzwiebeln
2 EL Masago oder Tobiko (Fischrogen)
1 Prise Meersalzflocken
4 TL Sesamöl
2 EL Sojasauce

Zutaten für die Sriracha-Mayonnaise

0.5 Tasse Mayonnaise
2 EL Reisessig
1 Prise Salz
2 EL Sriracha-Chilisauce

Zutaten zum Garnieren

1 TL japanische Kresse
1 Pa Nori-Algen in Streifen geschnitten
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Poke Bowl Rezepte

Zeit

15 min. Gesamtzeit
15 min. Zubereitungszeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Mayonnaise, Sriracha-Sauce und Reisessig gut miteinander verrühren, nach Belieben mit Salz abschmecken.
  2. Lauchzwiebeln waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Gurke ebenfalls waschen und entweder in dünne Scheiben oder in kleine Würfel schneiden. Avocado schälen, entsteinen und in kleine Würfel schneiden.
  3. Das Krabbenfleisch (ein paar Stückchen zum Garnieren zurücklassen) zusammen mit dem vorbereiteten Gemüse in eine Schüssel geben. Masago bzw. Tobiko, Sesamöl, Sojasauce, Sesamkörner sowie die Hälfte der Sriracha-Mayonnaise hinzufügen und alles gut vermischen. Nach Wunsch mehr Mayonnaise hinzugeben. Das Ganze mit Meersalzflocken bestreuen.
  4. Nun das Roll Poke hübsch anrichten, mit den übrigen Krabbenstückchen sowie mit Nori-Algen und Kresse bzw. Rettichsprossen garnieren und sofort servieren.
  5. Dazu passt Reis oder einfach ein knuspriges Stück Brot nach Wahl (Toast, Baguette, Ciabatta o.ä.).

Tipps zum Rezept

Japanische oder persische Gurken sind etwas schlanker als unsere Salatgurke und zeichnen sich durch einen besonders feinen Geschmack aus. Sie enthalten weniger Samen, sind schön knackig und eignen sich dadurch hervorragend für Sushi, Sashimi, Poke und Ähnliches.

Anstelle der Avocado können auch Mango oder Banane verwendet werden, sodass das Roll Poke eine fruchtige, leicht süßliche Note erhält.

ÄHNLICHE REZEPTE

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE