Cavatellucci / Cavatelli

Eine besonders auffällige Nudelsorte sind die kleinen und großen „Öhrchennudeln“. Die Pastasorten Cavatellucci und Cavatelli mit ihrer lustigen Form sind nicht nur optisch äußerst ansprechend, sondern entfalten beim Genuss mit einer leichten Sauce auch ein ganz eigenes Aroma.

CavatelliDas Aussehen der Cavatellucci und der Cavatelli ist sehr variabel. (Foto by: © Lorenzo Buttitta / fotolia.com)

Die kleinen Öhrchennudeln Cavatelli und Cavatellucci kann man ganz einfach selbst herstellen. Weil aber jede Nudel Handarbeit ist, sollte man einige Zeit einplanen, um genügend Nudeln für vier Personen vorzubereiten. Für die Zubereitung des Teiges gibt es ein einfaches Nudelteig Grundrezept aus Mehl, Ei und wenig Wasser, welches sich aber durch Wechsel der Mehlsorte oder durch Zusatz von Stampfkartoffeln auch gut variieren lässt. Trauen Sie sich ruhig, die Nudeln selbst zu machen - es lohnt sich. Wie wärs mit einer einzigartigen Karpernsauce dazu?

Die Nudelsorten Cavatellucci und Cavatelli

Die Cavatelli und ihre Variation Cavatellucci sind inzwischen überall in Italien verbreitet. Sie werden auch gelegentlich als Cavatiddi oder Cavatieddi bezeichnet. All diese Bezeichnungen weisen mit ihrem Namen auf ihr ausgehöhltes Inneres hin. Diese Nudelsorten enthalten im Gegensatz zu den meisten anderen Pastaarten in Italien Eier im Nudelteig.

Herkunft und Geschichte

Klar ist, dass die Cavatelli und ihre vielen Variationen aus dem südlichen Italien stammen. Dort sind sie aber recht weit verbreitet, was auch die vielen unterschiedlichen Varianten erklärt. Die Cavatieddi beispielsweise stammen aus Sizilien und Apulien. Letzteres wird von Nudelkundlern als Wiege der Cavatelli angesehen.

Das Aussehen der Cavatellucci und Cavatelli

Das Aussehen der Cavatellucci und der Cavatelli ist sehr variabel. Weil die kleinen Öhrchennudeln handgemacht werden, sieht natürlich jede Nudel anders aus. Sehr treffend ist die Beschreibung, dass die Cavatelli aussehen wie Miniatur Hotdog-Brötchen. In vielen Gegenden erinnern sie auch an Gnocchi. Der Übergang zu dieser Nudelart ist sowieso fließend, weil in manchen Gegenden Kartoffelteig für den Cavatelli-Nudelteig verwendet wird.

Verwendung in der Küche

Traditionell werden die Cavatelli und Cavatellucci in Süditalien mit dickflüssigen Saucen, welche meist auch Hülsenfrüchte enthalten, serviert. Etwas außergewöhnlich, aber auch empfehlenswert: Kichererbsen-Bohnen mit Cavatelli. Alternativ kann man Saucen aus frischen Paradeiser oder wilder Rauke zu den Cavatellucci reichen. Wer nicht vegetarisch kochen möchte, kann einer süditalienischen Spezialität folgend ein Ragout aus Schweinekruste zu den Öhrchen auftischen. Oder man greift zu einer frischen Fischsaucen – traditionell wie in Sizilien.


Bewertung: Ø 2,4 (5 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Spaghetti al gorgonzola

SPAGHETTI AL GORGONZOLA

Probieren Sie doch mal ein neues köstliches Spaghetti Rezept. Zum Beispiel Spaghetti al gorgonzola.

Basilikum-Nudel-Pfanne

BASILIKUM-NUDEL-PFANNE

Eine Basilikum-Nudel-Pfanne stellt das perfekte Gericht für schöne Sommertage dar und kann mit allerlei Kräutern weiter verfeinert werden.

Pasta mit Tomaten Olivensauce

PASTA MIT TOMATEN OLIVENSAUCE

Italienisch durch und durch. Pasta mit Tomaten und Olivensauce ist mal eine neue Variante. Ein Rezept in das man sich schnell verliebt.

Nudelteig - Pastateig

NUDELTEIG - PASTATEIG

Nudelteig selber zubereiten ist keine Hexerei. Mit diesem Rezept gelingt Ihnen der perfekte Pastateig mit dem Sie alle überraschen können.

Nudelteig

NUDELTEIG

Nudelteig-Rezepte gibt es viele. Ein tolles ist eines aus Kärnten. Dieses kann vielfältig angewendet werden.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare