Saucen mit dem Dampfgarer

Viele Verbraucher nutzen mittlerweile einen Dampfgarer in der Küche, um möglichst schonend und gesund zu kochen. Mit dem Gerät lassen sich nicht nur Gerichte aus Gemüse, Fisch und Fleisch zubereiten, sondern auch die Saucen können direkt mit dem Dampfgarer zubereitet werden.

Sauce mit dem Dampfgarer zubereiten


Saucen mit dem DampfgarerBei der Zubereitung von Speisen im Dampfgarer können die Saucen direkt mit zubereitet werden. Das erspart einen kompletten Arbeitsgang und zugleich müssen keine zusätzlichen Töpfe genutzt werden. Eine Möglichkeit, die Sauce mit dem Dampfgarer zuzubereiten ist, die Zutaten für die Sauce mit der verbliebenen Dampfflüssigkeit aus dem Dampfgarer anzurühren. Bei der Möglichkeit wird die Flüssigkeit dem Dampfgarer entnommen, sodass die Sauce separat in einer Schüssel angerührt werden kann. Anschließend wird diese direkt wieder auf das Gargut gegeben. Saucen lassen sich so auf vielfältigste Weisen verfeinern und durch die Nutzung der Dampfflüssigkeit erhalten die Saucen einen besonders aromatischen Geschmack.


Die Sauce direkt im Dampfgarer binden


Die Sauce kann allerdings nicht nur außerhalb des Dampfgarers zubereitet werden, sondern es gibt auch die Möglichkeit, diese direkt mit dem Gargut zu erhitzen. Dazu werden beim Einlegen des Gargutes, wie zum Beispiel des Fisches oder des Fleisches, einfach einige Mehlknödel in die Flüssigkeit gerührt. Zur Herstellung der Mehlknödel werden Margarine und Mehl zu gleichen Teilen vermengt. Diese kleinen Knödel werden dann direkt zu Beginn der Garzeit unter die Flüssigkeit für den Dampfgarprozess gerührt. Nach der Garzeit wird das Gargut entnommen und die Soße muss nur noch verrührt werden. Anschließend kann das Gericht mit der schmackhaften Soße serviert werden. Allerdings ist diese Zubereitungsart nur für Saucen geeignet, welche während der Garzeit nicht ständig verrührt werden müssen.

unsere Rezeptempfehlungen [alle Dampfgarer Rezepte]

passende Rezeptkategorien zum Artikel