Die Hagebutte

24.10.2012 von | 0 Kommentare

Habt ihr auch früher Juckpulver aus Hagebuttensamen hergestellt? Die Nüsschen in den roten Früchten haben Widerhaken, die bei Hautkontakt ziemlich fies jucken und brennen. Aber die Hagebutte hat noch viel mehr zu bieten!

HagebuttenteeAus der Hagebutte lassen sich viele Köstlichkeiten zaubern. (Foto by: © Printemps / fotolia.com)

Botanisches

Hagebutten sind die Früchte von verschiedenen Rosensorten. Meistens versteht man darunter die Früchte der Hundsrose oder Heckenrose. Im botanischen Sinne sind die Hagebutten gar keine Früchte, sondern sogenannte Schein- oder Sammelfrüchte. Die Nüsschen im Inneren sind die eigentlichen Früchte, die botanisch gesehen also auch keine Samen sind. Hagebutten wachsen an Waldrändern und in Gebüschen und sind sehr weit verbreitet. Die roten Früchte bleiben den Winter über am Strauch hängen und sind sogar im Frühjahr meist noch genießbar.

Die Hagebutte in der Medizin

Hagebutten enthalten viel Vitamin C, außerdem die Vitamine A, B1 und B2. Dadurch helfen sie bei der Vorbeugung von Infektionskrankheiten und Erkältungen. Auch bei Zahnfleischentzündungen und Parodontose können Hagebutten hilfreich sein.

Hagebuttenmarmelade soll außerdem den Appetit anregen und den Körper stärken. Und schließlich wirkt ein Aufguss aus Hagebutten leicht harntreibend und abführend. Ein echter Tausendsassa, diese Hagebutte!

Hagebutten in der Küche

Mein Hauptaugenmerk liegt auch bei Hagebutten auf dem, was man Leckeres aus ihnen zaubern kann. Und das ist eine ganze Menge! Die Nüsschen werden normalerweise nicht mitverwendet, weil an ihrer Oberfläche, wie schon erwähnt, hautreizende Härchen sitzen. Ich trage deshalb beim Verarbeiten von Hagebutten immer Handschuhe.

Bekannt ist das sogenannte Hiffenmark, also ein Mus oder Mark aus den Hagebutten. In Franken wird es traditionell in die Faschings- und Silvesterkrapfen gefüllt. Die eigene Herstellung ist zugegebenermaßen etwas aufwendig, aber sie lohnt sich! Auch Marmelade kann man aus Hagebutten prima kochen. Weil sie leicht herb ist, schmeckt sie auch super zu Braten und anderen deftigen Gerichten.

Ich koche zum Beispiel gerne Saucen für Wildbraten mit Hagebuttenmarmelade. Auch Getränke lassen sich aus Hagebutten gut herstellen. Sehr bekannt ist der Hagebuttentee, der sehr vitaminreich ist, wenn man ihn frisch zubereitet.

Aber nicht wundern: In den fertigen Teemischungen sind andere farbgebende Pflanzen enthalten. Reiner Hagebuttentee ist bei Weitem nicht so kräftig rot, wie wir das gewöhnt sind. Und wer gerne kräftigere Getränke mag, setzt mit Hagebutten einen Likör an. Köstlich!


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

PASSENDE REZEPTE

Hagebuttenmus

HAGEBUTTENMUS

Ein Hagebuttenmus kann vielfältig eingesetzt werden und verleiht vielen Gerichten, eine besondere und sehr köstliche Note.

Rote Zwiebelmarmelade

ROTE ZWIEBELMARMELADE

Eine rote Zwiebelmarmelade ist ein schmackhafter Brotaufstrich, der auch hervorragend zu Fondue passt.

Dunkelrote Erdbeermarmelade

DUNKELROTE ERDBEERMARMELADE

Mit diesem Rezept gelingt Ihnen eine wunderbare dunkelrote Erbeermarmelade, die sich auch als kleines Geschenk oder Mitbringsel eignet.

Apfelchutney

APFELCHUTNEY

Das köstliche Apfelchutney schmeckt hervorragend zu Gegrilltem oder Fondue. Dieses einfache Rezept gelingt garantiert.

Mango Chutney

MANGO CHUTNEY

Das Rezept für Mango Chutney ist ein wahrer Klassiker. Ausprobieren und zu Fisch oder Fleisch genießen. Eignet sich toll zum Einkochen.

Hagebuttenmarmelade

HAGEBUTTENMARMELADE

Mit der fruchtig süßen Hagebuttenmarmelade schmeckt das Frühstück noch besser. Dieses Rezept sollten Sie ausprobieren.

User Kommentare