Die köstliche Kartoffel

10.07.2014 von | 1 Kommentare

Die Kartoffel zählt nicht nur zu den Grundnahrungsmitteln, sie ist auch sehr beliebt als Tierfuttermittel. Aber auch in der Industrie werden Kartoffeln gebraucht. So wird zum Beispiel aus Kartoffelstärke Medikamente hergestellt.

vielfältige KartoffelgerichteEs lassen sich zahlreiche Gerichte mit der Kartoffel zaubern. (Foto by: © kab-vision / fotolia.com)

Die verschiedensten Zubereitungsarten der Kartoffel

Es gibt ja reichliche Arten, wie man Kartoffeln zubereiten kann. Da gibt es natürlich die Salzkartoffeln, die gekochte Kartoffeln und die Bratkartoffeln.

Das war aber lange noch nicht alles, es gibt da nämlich zum Beispiel noch den Kartoffelsalat, die Kartoffelknödel, das Kartoffelpüree, die Folienkartoffel, den Kartoffelgratin, die Kartoffelsuppe, die Kroketten, die Pommes frites, und die Kartoffelpuffer. Aber auch die so beliebten Kartoffelchips gehören zu der Zubereitungsart der Kartoffel.

Wie sollte man Kartoffeln lagern?

Kartoffeln sollten dunkel gelagert werden. Zudem muss es trocken und kühl sein. Hierfür eignet sich am besten ein Keller. Aber Achtung! Die Temperatur sollte nicht unter Null Grad sinken, denn sonst wandelt sich die Stärke in eine Zuckerart um und die Kartoffel wird süß.

Welche Kartoffelsorten sind wofür geeignet?

In Österreich gibt es zurzeit rund 200 Kartoffelsorten auf dem Markt. Allerdings gibt es weltweit über 5000 Sorten. Aber wer braucht schon so viele Sorten an Kartoffeln?

Die Kartoffeln sind in drei Kategorien unterteilt:

  • Die festkochenden
  • Die vorwiegend festkochenden
  • Die mehlig kochenden

Festkochende

Zu den festkochenden Kartoffeln gehört zum Beispiel die Baltica, die Hansa, die Cilena, die Linda, die Sieglinde oder die Selma. Man merkt schon, dass die Kartoffeln recht lustige Namen haben. Diese festkochenden Kartoffeln sind am besten geeignet für Salzkartoffel, für gekochte Kartoffel, Salat und Kartoffelgratin.

Vorwiegend festkochende

Zu den vorwiegend festkochenden Kartoffeln gehören unter anderem die Arkula, die Agria, die Berber, die Desirèe, die Gloria, die Leyla, die Marabel, die Rikea, die Quarta, die Satina oder die Solara.

Verwendung finden diese Kartoffeln am besten für Brat-, und Salzkartoffeln, für Aufläufe und Eintöpfe, für Kartoffelpuffer und Rösti.

Mehlig kochende

Zu den mehlig kochenden Kartoffeln gehört zum Beispiel die Adretta, die Freya, die Aula, die Karlena, die Irmgard oder die Likaira.

Am besten lässt sich daraus Kartoffelpüree, Eintöpfe, Suppen oder Knödel zubereiten.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

PASSENDE REZEPTE

Kartoffelauflauf mit Gemüse

KARTOFFELAUFLAUF MIT GEMÜSE

Jeder mag Aufläufe. Kartoffelauflauf mit Gemüse ist da keine Ausnahme und mit diesem Rezept überzeugen Sie geschmacklich alle.

Kartoffelsalat

KARTOFFELSALAT

Für Kartoffelsalat gibt es die unterschiedlichsten Zubereitungsvarianten. Dieses beliebte Rezept lässt sich wunderbar variieren.

Bratkartoffeln

BRATKARTOFFELN

Die knusprigen Bratkartoffeln schmecken zu jedem Fleischgericht einfach toll. Ein einfaches Rezept für eine super Beilage.

Erdäpfelgulasch

ERDÄPFELGULASCH

Von diesem Erdäpfelgulasch werden Ihre Lieben begeistert sein. Hier ein super Rezept für ein gelungenes Gericht.

Feine Kartoffelcremesuppe

FEINE KARTOFFELCREMESUPPE

Die feine Kartoffelcremesuppe ist eine tolle Aternative zu gewöhnlichen Cremsuppen. Hier ein schnelles Rezept für eine schmackhafte Suppe.

Kartoffelgratin

KARTOFFELGRATIN

Ein köstliches Kartoffelgratin bereiten Sie mit folgendem Rezept kinderleicht zu. Das Gericht schmeckt Ihnen und Ihrer Familie garantiert.

User Kommentare

Efried
Efried

meine Kartoffeln treiben leider immer zu schnell aus....

Auf Kommentar antworten