Die Vorratshaltung - das um und auf für gesunde Ernährung

27.07.2012 von | 1 Kommentare

Auch wenn die Vorratshaltung eher an „Omas frühe Jahre“ erinnert, sollte man heutzutage immer einen persönlichen Vorrat an den wichtigsten Lebensmitteln und Getränken im Haus haben.

Konservierte LebensmittelEs sollte immer ein persönlicher Vorrat an Lebensmitteln im Haus sein. (Foto by: © magdal3na / fotolia.com)

Grund hierfür sind weniger Kriege oder Nahrungsmittelknappheit, sondern so banale Dinge wie eine eigene Krankheit, die ein Verlassen des Hauses für einige Tage nicht möglich macht. Zudem kann ein gewisser Vorrat auch nützlich sein, wenn einmal unerwarteter Besuch vor der Tür steht oder man spontan etwas anderes als geplant essen möchte.

Das richtige Einkaufen

Die Supermärkte haben mittlerweile bis in den Abend hinein geöffnet und zur Not gibt es den 24 Stunden Service an der Tankstelle. Trotzdem ist es ratsam, sich einen kleinen Vorrat von Lebensmitteln anzulegen, die man für viele verschiedene Gerichte brauchen kann. So ist man allzeit bereit, wenn der kleine oder große Hunger kommt.

Beim Einkauf ist es ratsam, an die persönlichen Vorlieben zu denken. Was nützt es, wenn man drei Gläser Sauerkraut im Keller stehen hat und niemand mag diese essen. Heutzutage gibt es eine unendlich große Auswahl an Konserven und haltbaren Lebensmitteln, die eine Vorratshaltung erleichtern und ermöglichen.

Tipps für einen Vorrat an wichtigsten Lebensmittel

Trockene Vorräte: Mehl, Spaghetti, Reis, Haferflocken, Staubzucker, Nüsse und getrocknete Früchte

Konserven: Tomatensauce, Thunfisch, Pfirsiche, Ananas

Gewürze: Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Paprikapulver, Oregano, Petersilie (TK)

Fette: Butter, Olivenöl, Sonnenblumenöl

Milchprodukte und Eier: Milch, H-Milch, Frischkäse, Eier

Obst und Gemüse: Zitronen, Beeren (TK), Erbsen (TK), Zwiebel, Knoblauch, Kartoffel

Getränke: Mineralwasser, Orangensaft, Apfelsaft

Sonstiges: Essig, Senf, Honig, Tomatenmark, Gemüsebrühe

Die richtige Vorratshaltung

Lebensmittel für die Vorratshaltung sollten in dunklen und vor allen Dingen trockenen Räumen gelagert werden. Bestenfalls im Keller, da es hier in der Regel kühler ist als in den anderen Räumen des Hauses oder der Wohnung.

Die Lebensmittel, die bevorratet werden, müssen regelmäßig auf ihre Haltbarkeit hin überprüft werden, damit man am Ende nicht alles wegschmeißen muss. Wenn sich die Haltbarkeit eines der Lebensmittel dem Ende neigt, sollte man es deshalb mit in den Speiseplan einbauen und durch neue ersetzen.

Die richtige Küchenausstattung

Um optimal einen Vorrat an Lebensmitteln anlegen zu können, benötigt man neben einem geeigneten Raum noch anderes Equipment. Hierzu gehört ein Kühlschrank, ein Gefrierschrank oder eine Gefriertruhe sowie ein Speiseschrank oder eine Speisekammer. Für Letzteres kann selbstverständlich auch der Keller herangezogen werden.

Weitere Tipps und Rezepte zum Einkochen und Haltbar machen von Rezepte.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

PASSENDE REZEPTE

Kaiserschmarrn

KAISERSCHMARRN

Kaiserschmarrn ist ein österreichischer Klassiker. Dieses Rezept ist einfach zuzubereiten und schmeckt besonders lecker.

Gemüsestrudel

GEMÜSESTRUDEL

Eine Gemüsestrudel kann als Vor- oder Hauptspeise angeboten werden. Bei diesem Rezept kann Karfiol, Karotten und vieles mehr hinzugefügt werden.

Spaghetti bolognese

SPAGHETTI BOLOGNESE

Von diesen Spaghetti bolognese können Sie nicht genug bekommen. Bei diesem Rezept greift jeder gerne zu.

Einfaches Palatschinkenrezept

EINFACHES PALATSCHINKENREZEPT

Von diesem Einfachen Palatschinkenrezept können Ihre Lieben nicht genug bekommen. Überzeugen Sie sich doch selbst von dem Rezept.

Reisfleisch

REISFLEISCH

Beliebt für jeden Geschmack ist dieses köstliche Reisfleisch-Rezept. Überzeugen Sie sich selbst.

Kartoffelgratin

KARTOFFELGRATIN

Ein köstliches Kartoffelgratin bereiten Sie mit folgendem Rezept kinderleicht zu. Das Gericht schmeckt Ihnen und Ihrer Familie garantiert.

User Kommentare

sasa81
sasa81

Das waren noch Zeiten.

Auf Kommentar antworten