Die Zitronendiät – Eine Kleidergröße weniger in sieben Tagen

Täglich über mehrere Wochen Zitronensaft jeden Morgen trinken und Sie werden staunen. Denn die Zitronendiät ist eine sehr einfach und machbare Diät die angewendet wird um schnell die Kilos purzeln zu lassen. Eine Diät die für jeden machbar ist und wenig Aufwand bedeutet.

ZitronendiätTäglich am Morgen ein Glas Zitronensaft trinken und die Kilos purzeln lassen. (Foto by: belchonock / Depositphotos.com)

Wenig Aufwand - hoher Ertrag

Die Zitronendiät ist eine der wirksamsten und zugleich einfachsten Methoden, mit der man Gewicht verlieren kann, die Vitalität und das allgemeine Wohlbefinden steigert und den Körper von Giftstoffen und schädlichen Ablagerungen befreit. Und der Teint wirkt dazu noch frischer und jugendlicher als zuvor. Alles was es dazu braucht sind sieben bis zehn Tage, um den Körper zu reinigen, die Akkus aufzuladen und ganz nebenbei noch eine Kleidergröße zu verlieren.

Bevor man mit der Zitronendiät beginnt ist es notwendig, den Körper von Giften und allem anderen, was sich mit der Zeit so angesammelt hat, zu befreien - ein Kick-Start für den Stoffwechselkreislauf.

Erst die Reinigung, dann das Vergnügen

Aus diesem Grund fängt alles mit einem Detox-Tag voller Gemüse und Wasser an. Gemüsesuppen, Rohkost und gedämpfte Lebensmittel sind erlaubt. Dazu soviel Wasser oder Gemüsesaft wie möglich. Außerdem ist es nötig, über die gesamte Dauer der Diät auf Kaffee und Alkohol zu verzichten.

Der Kern dieser Diät liegt in der regelmäßigen Einnahme einer selbstgemachten Zitronenlimonade. Über den Tag verteilt dient sie als Snack zwischen den Hauptmahlzeiten und regt die Fettverbrennung an. Wenn dieser Prozess den ganzen Tag am laufen gehalten wird, fallen die Pfunde von alleine.

Jeder Tag beginnt und endet mit einem warmen Glas dieser selbstgemachten Limonade, die jeweils vor dem Frühstück und dem zu Bett gehen getrunken wird.

Wenn das Leben dir Zitronen gibt, mach eine Diät daraus - Der Ablauf

Etwa eine halbe Stunde nach dem Aufstehen kann man den Tag mit etwas Fruchtsalat beginnen. Wahlweise darf es auch ein gekochtes Ei mit Vollkorntoast, gegrillter Tomate und einer Frucht sein. Trockenfrüchte und ungesalzene Nüsse können in Maßen verwendet werden.

Bis es Zeit für die nächste Hauptmahlzeit wird, kann man sich mit kleinen Snacks aushelfen. Hier bieten sich Früchte, ein Glas Limonade und eine Handvoll Sonnenblumen- oder Kürbiskerne an. Beim Mittagessen sollte der Fokus auf Gemüse und Ballaststoffen liegen, also etwa Bohnengerichte, Kichererbsenpüree oder Salate mit und Linsen.

ZitronendiätTäglich am Morgen ein Glas Zitronensaft trinken und die Kilos purzeln lassen. (Foto by: belchonock / Depositphotos.com)


Die Zeit bis zum Abendessen gilt es dann wieder mit einem Glas Limonade, ein bisschen Rohkost oder einer Handvoll getrockneter Früchte zu überbrücken. Das Abendessen dominieren eiweißlastige Speisen, etwa gegrillter Fisch mit gedämpftem Gemüse.

Da der Körper auch während des Schlafs arbeitet und vor allem Reinigungsarbeiten durchführt, hilft ein Glas lauwarme Limonade etwa zwei Stunden vor dem Schlafengehen bei der nächtlichen Inspektion.

Die Zitronendiät sollte bereits frühzeitig erste Erfolge aufweisen. Dabei ist auf einen abwechslungsreichen und gesunden Speiseplan zu achten, um so in Kombination mit der selbstgemachten Limonade den körpereigenen Energieverbrauch anzuheizen und gleichzeitig den Abbau von Schadstoffen zu fördern. Wenn die Diät diszipliniert für einen längeren Zeitraum eingehalten wird, können sich nachhaltige positive Veränderungen der Körperbeschaffenheit und des allgemeinen Wohlbefindens einstellen.


Bewertung: Ø 3,3 (3 Stimmen)

User Kommentare