Eier kochen, ohne dass sie platzen

Wer will schon ein geplatztes Frühstücksei? Sie auch nicht? Dann lesen Sie hier, wie es Ihnen in Zukunft gelingt, perfekte Eier zu kochen.

Eier kochenSo einfach vermeiden Sie dass das Frühstücksei beim Kochen nicht aufplatzt. (Foto by: Depositphotos)

Nie wieder geplatzte Eier zum Frühstück

Kennen Sie das auch? Eins der Frühstückseier ist geplatzt und schon ist der erste Streit darum entbrannt, wer es schließlich essen muss. Dabei gibt es einfache Möglichkeiten, dieses Ärgernis sicher zu vermeiden:

  • Legen Sie die Eier einfach schon ins kalte Wasser und lassen Sie sie dann gemeinsam mit dem Wasser heiß werden. Die Luftblase im Ei dehnt sich dadurch nur langsam aus und ein Teil der Luft kann schon durch die Eierschale entweichen. Das Eiweiß wird im langsam wärmer werdenden Wasser von außen nach innen fest und verhindert so zusätzlich ein Auslaufen, selbst wenn die Schale im schließlich kochenden Wasser doch noch einen Riss bekommen sollte.
     
  • Fügen Sie einen Schuss Essig zum Kochwasser hinzu. Der Essig kann zwar auch kein Aufplatzen der Eierschale im kochenden Wasser verhindern. Kommt das Eiweiß jedoch mit dem Essig in Verbindung, stockt es sofort und kann so nicht mehr auslaufen. Optisch bleibt das Frühstücksei also unversehrt.
     
  • Stechen Sie die Eier vor dem Kochen am stumpfen Ende an. Hier liegt im Normalfall die Luftblase im Ei. Indem Sie hier schon einen Notausgang schaffen, kann die Luft, die sich im kochenden Wasser stark ausdehnt, schneller entweichen und zu einem weiteren Platzen der Eierschale kommt es nicht mehr. Diese Möglichkeit hat sich auch beim Kochen der Eier im Eierkocher gut bewährt.

Bewertung: Ø 3,3 (3 Stimmen)

User Kommentare