Ein exotischer Touch für heimische Speisen

Die weit gereiste Kokosnuss ist die perfekte Ergänzung für köstliche Desserts und eignet sich hervorragend als Hingucker! Auch Chili und Ingwer sind wunderbare Begeliter von Hauptspeisen und peppen so manche Speisse erst so richtig auf. Vielleicht haben sie Lust, sich mal an exotischen Gerichten zu wagen!

Exotische SpeisenExotische Früchte verleihen heimische Speisen den gewissen Kick. (Foto by: © asab974 / fotolia.com)

Ging es um den eigenen Speiseplan, so standen sich zwei Fraktionen viele Jahre lang geradezu unversöhnlich gegenüber. Zum einen die Rezepte der regionalen Hausmannskost, wie sie seit Generationen von der Mutter an die Tochter weitergegeben wurden; zum anderen die kulinarische Exotik, die häufig von Reisenden aus aller Herren Länder mitgebracht wurde und hier immer mehr Freunde fand.

Spuren dieser verhärteten Fronten finden sich noch bis heute: Viele Vertreter der jungen Generation begeistern sich für Sushi, Mama kann immerhin eine ordentliche Pasta zubereiten, während es bei Oma wochentags Eintopf und sonntags Braten gibt. Niemand möchte die klassische österreichische Küche völlig abschaffen, doch hat sie nach einer Frischzellenkur bessere Zukunftsaussichten.

Exotik aus dem eigenen Kräutergarten

Selbst vermeintlich österreichische Kräuter wie die Petersilie fanden erst vor wenigen Jahrhunderten ihren Weg nach Mitteleuropa und sind daher ein eindrucksvoller Beleg für frühe exotische Gaumenfreuden. Im heutigen Zeitalter der globalen Warenströme ist es freilich noch weitaus einfacher, heimischen Speisen einen exotischen Touch zu verleihen.

Viele Kräuter sind nicht nur in der getrockneten Variante im Gewürzregal zu finden, sondern können im eigenen Kräutergarten oder auf dem Balkon gezogen werden. So etwa frischer Koriander, dessen Blätter einem Salat oder einem Gemüseeintopf den richtigen Pfiff geben. Auch Basilikum gibt es in vielen exotischen Züchtungen, wobei die rotblättrigen Sorten neben dem Aroma auch einen echten Augenschmaus bieten.

Kurkuma, gelber IngwerKurkuma verfeinert Gerichte mit seiner eigenen Geschmacksnote. (Foto by: © Monika Wisniewska / fotolia.com)

Auch das aus Papua-Neuguinea stammende Pilzkraut ist hierzulande als Pflanze erhältlich und bereichert mit seinem Aroma knackige Salate ebenso wie die Soße zum Jägerschnitzel. Dies gilt auch für die asiatischen oder afrikanischen Sorten der Moringa, deren Blüten zwar nach Honig duften, jedoch einen feinen Pilzgeschmack haben. Junge Blätter dieser Pflanze können wie Meerrettich genutzt werden, ältere schmecken eher nussig und passen daher zu deftigen Speisen ebenso wie in den Obstsalat.

Exotik aus dem Supermarkt

Südfrüchte sind auch für die traditionelle Küche eine Bereicherung. Die weit gereiste Kokosnuss ist die perfekte Ergänzung zur sonst eher langweiligen Karotte und die Sharonfrucht passt perfekt zum Schwarzwälder Schinken. Servierfertig hat der Supermarkt auch Granatapfelsirup im Angebot, der sich nicht nur für Cocktails, sondern auch als Soße über dem Pudding und zum Nachsüßen vieler Früchte eignet. Und auch gemahlener Pfeffer passt hervorragend zu vielen Süßspeisen, während Deftiges die richtige Schärfe oft durch Chili-Schoten bekommt. Mit etwas Mut und viel Spaß am Kochen entsteht so manche Überraschung.


Bewertung: Ø 4,0 (1 Stimme)

PASSENDE REZEPTE

Guyana - Kartoffeln

GUYANA - KARTOFFELN

Mit Papaya und Currypulver wird dieses Rezept erst richtig lecker. Guyana - Kartoffeln sind ein einfaches aber köstliches Rezept.

Kokosdessert

KOKOSDESSERT

Dieses Kokosdessert ist ein leckerer Kokospudding. Das Rezept ist eine süße, exotische Verführung.

Exotischer Fruchtbecher

EXOTISCHER FRUCHTBECHER

Ein exotischer Fruchtbecher mit vielerlei Obstsorten und obendrauf Schlagobers. Das Rezept verlangt nach Nachschlag.

Exotischer Eintopf

EXOTISCHER EINTOPF

Das Rezept für den exotischen Eintopf ist einfach zuzubereiten und bietet ein wahres Geschmackserlebnis für Sie und Ihre Familie.

User Kommentare