Entfernen von Obstflecken aus der Kleidung

Obst ist gesund, seine Flecken dagegen sind gefürchtet. Wir zeigen, wie Flecken von Pfirsichen, Äpfeln und Co. ohne Rückstände entfernt werden können.

ObstfleckenMit Essigreiniger oder Zitronensaft können Obstfelcken meist entfernt werden. (Foto by: funix / depositphotos.com)

Alte Hausmittel gegen rote Obstflecken

Vor allem rote Obstflecken sind ein echtes Ärgernis. Flecken von Johannisbeeren oder Brombeeren lassen sich unter Umständen jedoch mit etwas Essigreiniger oder Zitronensaft entfernen. Die enthaltene Säure löst die Gerbsäure im Obst auf und macht die Kleidung wieder sauber. Wirkt das nicht, kann das T-Shirt oder die Jeans auch in kaltes Wasser eingelegt werden. Diese Methode ist allerdings nur bei frischen Flecken wirksam.

Eingetrocknete Flecken lassen sich mit Gallseife entfernen. Diese wird in den Fleck gerieben und anschließend ausgebürstet. Das Ergebnis: Ein sauberes, fleckenfreies Kleidungsstück.
Die meisten Obstflecken können einfach weggegossen werden. Dazu wird das Kleidungsstück über einen Eimer oder Topf gespannt und mit kochendem Wasser übergossen.

Etwas zeitaufwändiger ist die Reinigung mit Naturjoghurt. Dieser wird auf den Obstfleck aufgetragen und nach einigen Stunden des Einwirkens in die Waschmaschine gegeben. Der Fleck sollte danach komplett verschwunden sein.

Wenn alles nichts hilft

Zahnpasta ist ein echter Geheimtipp. Auf den Obstflecke aufgetragen, löst sie die Gerbsäure auf und bereitet das Kleidungsstück für den Waschgang vor. Der Fleck sollte danach wie von Zauberhand verschwunden sein.

Wenn die Obstflecken sich auch mit den besten Hausmitteln nicht entfernen lassen, bleibt nur der Griff zu chemischen Mitteln. Hierbei empfiehlt es sich, das jeweilige Mittel an einer unscheinbaren Stelle zu testen, um Verfärbungen oder Beschädigungen zu vermeiden.


Bewertung: Ø 3,0 (2 Stimmen)

User Kommentare