Entzieht Kaffee dem Körper Wasser?

Lange Zeit haben Ernährungswissenschaftler darauf hingewiesen, dass Kaffee bei der täglichen Aufnahme von Flüssigkeit nicht gezählt werden sollte. Im Gegenteil: Jede Tasse Kaffee sollte durch ein Glas Wasser ausgeglichen werden, um nicht zusätzliche Flüssigkeit zu verlieren.

KaffeemaschineDer Körper stellt sich auf regelmäßige Kaffeezufuhr ein. (Foto by: © winston / fotolia.com)

Was Kaffee von anderen Getränken unterscheidet

Grund für diese Ratschläge war, dass Koffein die Tätigkeit der Nieren anregt. Es wurde vermutet, dass der Körper durch die Aufnahme von Koffein mehr Wasser ausscheidet, als im Kaffee enthalten ist. Dies kann jedoch so nicht bestätigt werden. Zwar stimmt es, dass die Nieren nach dem Konsum von Kaffee stärker arbeiten, doch kann der Körper sich benötigtes Wasser auch aus der Blase wieder zurückholen.

Wer über den Tag verteilt so trinkt, dass er keinen Durst verspürt, nimmt mehr als genug Wasser auf, um den Verlust durch das Koffein wieder auszugleichen. Sowohl die einzelnen Zellen als auch das Verdauungssystem können auf den unterschiedlichen Wassergehalt sehr flexibel reagieren. Wer nach längerer Zeit ohne Koffein plötzlich sehr viel Kaffee trinkt, kann jedoch tatsächlich einen gewissen Gewichtsverlust durch Entwässerung feststellen.

Effekte sind nicht gefährlich

Dieser Effekt tritt jedoch nur einmalig auf, da der Körper sich auf die regelmäßige Zufuhr von Kaffee einstellt. Durch eine höhere Einlagerung von Wasserreserven zwischen den Zellen kann zum Beispiel ein kurzzeitiger Verlust schnell ausgeglichen werden. In zivilisierten Ländern ist Wassermangel zudem ein sehr seltenes Phänomen.

Auch, wer weniger als zwei Liter Flüssigkeit am Tag aufnimmt, hat in der Regel genügend Reserven, um keine Schäden befürchten zu müssen. Viele Ärzte vermuten inzwischen, dass tatsächlich allein das Durstgefühl ein guter Indikator für die benötigte Flüssigkeitsmenge ist. Wer also mit einem Liter Wasser am Tag keinen Durst mehr empfindet, der hat auch dann genug getrunken, wenn dieser Liter aus Kaffee bestand.

Feste Flüssigkeitsmengen, die auch ohne Durst getrunken werden müssen, sind bei gesunden Menschen nicht notwendig. Erst wenn das Durstgefühl im Alter nachlässt, oder bestimmte Erkrankungen eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr erforderlich machen, ist ein Trinken nach Plan sinnvoll.


Bewertung: Ø 4,7 (3 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Kaffee Punsch

KAFFEE PUNSCH

Der Kaffee Punsch ist eine abgewandelte Version zum normalen Punsch und schmeckt einfach köstlich.

Kaffee-Schoko-Likör

KAFFEE-SCHOKO-LIKÖR

Kaffee-Schoko-Likör ist köstlich cremig und der schmackhafte Cocktail kann auch als kleiner Aperitif bei Festen gereicht werden.

Kardamom-Kaffee

KARDAMOM-KAFFEE

Ein Kardamom-Kaffee verfügt über einen tiefgründigen und kräftigen Geschmack. Das Rezept wird mit Cognac verfeinert.

Orangencafé

ORANGENCAFÉ

Der Orangencafè wird mit Likör und Milch genossen. Ein super Rezept für zwischendurch.

Kaffee After Eight

KAFFEE AFTER EIGHT

Ein tolles Heißgetränk ist ein Kaffee After Eight. Unwiederstehlich im Geschmack. Dieses Rezept ist zu empfehlen wenn Gäste erwartet werden.

Kaffee mit Zimt

KAFFEE MIT ZIMT

Kaffee mit Zimt eignet sich für eine Filterkaffeemaschine. Das Rezept ist durch die Prise Zimt sehr Magenfreundlich.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare