Esterhazytorte

Die urspünglich aus Ungarn stammende Esterhazytorte wurde zur K&K Zeit eine der beliebtesten Torten des Landes.

Esterhazytorte

Bewertung: Ø 4,0 (265 Stimmen)

Zutaten für 8 Portionen

2 Stk Eidotter
1 Pk Haselnüsse (geröstet)
3 EL Marillenmarmelade
200 ml Milch
1 Pk Puddingpulver (Vanille)
250 mg Schlagobers
5 EL Schokolade (flüssig)
50 g Staubzucker
1 Pk Vanillezucker

Zutaten für den Teigboden

50 g Butter
250 g Eiweiss (ca. 7 Stk Eier)
50 g Mehl
240 g Staubzucker
220 g Walnüsse (gerieben)

Zutaten für die Glasur

300 g Fondant (weiß)
1 EL Kakaopulver (für die Linie)
80 g Marillenmarmelade
2 cl Rum
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Torten Rezepte

Zeit

40 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
20 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

Teig für die Böden:
  1. Eiweiß gut aufschlagen und den Zucker einrieseln lassen. Die Wahlnüsse, Mehl und die zerlassene Butter unterheben - die daraus entstandene Teigmasse auf 5 dünne, runde (ca. 30 cm Durchmesser) Teile auf ein Backblech mit Backpapier streichen und für ca. 10-15 Minuten bei 200 Grad backen. Das sind unsere Tortenböden!
Creme:
  1. Das Puddingpulver mit etwas Zucker vermischen, mit einem Schuss kalter Milch und Eidotter verrühren.
  2. Die restliche Milch mit dem Zucker und dem Vanillezucker aufkochen und das Puddingpulvergemisch einrühren und kurz aufkochen lassen.
  3. Nach dem Auskühlen wird der Schlagobers in die kalte Puddingcreme gehoben.
  4. Jetzt kann die Torte zusammengesetzt werden - beginnend mit einem Tortenboden, darauf die Creme streichen usw. bis alle Böden zusammengesetzt sind. Zum Schluss wird auch noch der Rand mit der Creme eingestrichen.
  5. Abschluß:
  6. Abgeschlossen soll mit einem Tortenboden werden - dieser wird mit einer Marillenmarmelade und Rum, bestrichen. Dazu die Marmelade mit dem Rum in einem Topf erwärmen. Den Tortenboden damit bestreichen.
  7. Fondant auf max.37° erwärmen und über die Marmelade gießen. 3 EL aufheben für das abschließende Muster auf der Torte. Den Fondant rasch glatt streichen.
  8. Damit das typische Esterhazymuster entsteht die 3 EL Fondant mit Schokolade verrühren. Mit Hilfe eines Papierstanitzel konzentrische Kreise zeichnen im Abstand von ca. 2 cm. Dann mit einem Messerrücken schnell im selben Abstand Querstreifen ziehen (wechselseitig zueinander).
  9. Der Tortenrand kann auch noch mit Haselnuss- oder Walnussstücke verziert werden.

ÄHNLICHE REZEPTE

Schokoladetorte

SCHOKOLADETORTE

Ein Rezept, das Ihnen auf der Zunge zergehen wird. Diese Schokoladetorte ist ein eine richtig süße Verführung.

Karottentorte

KAROTTENTORTE

Eine saftige Karottentorte ist ein besonderes Highlight an Ostern. Auch Kinder freuen sich sehr über dieses Rezept.

Nutella Torte

NUTELLA TORTE

Ihre Lieben werden von der köstlichen Nutella Torte begeistert sein. Bei diesem tollen Rezept kann keiner widerstehen.

Regenbogentorte

REGENBOGENTORTE

Die Regenbogentorte sieht originell aus und ist ein Hit an Kindergeburtstagen. Das Rezept ist einfach aber etwas zeitaufwändiger.

Zebratorte

ZEBRATORTE

Die traumhafte Zebratorte sieht verführerisch aus und schmeckt wunderbar. Dieses unwiderstehliche Rezept ist sehr zu empfehlen.

Obsttorte

OBSTTORTE

Fruchtig, süß und himmlisch gut schmeckt die Obsttorte, die Sie mit diesem Rezept für Ihre Lieben zubereiten können.

User Kommentare

Marille
Marille

Die wollte ich schon seid Ewigkeiten einmal selbst ausprobieren, aber da brauch ich Zeit und Geduld dafür, sie sieht auf alle Fälle herrlich aus.

Auf Kommentar antworten

-michi-
-michi-

Das mit dem noch flüssigen Fondant versteh ich nicht. Oder ist es doch eine einfache Zuckerglasur? Kommt auch leider in der Zutatenliste nicht vor?

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

Hallo -michi- danke für den Hinweis, die einzelnen Schritte zur Glasur wurden überarbeitet. Auch die Zutaten dafür sind nun in der Zutatenliste - mit Angabe vom Fondant.

Auf Kommentar antworten

Anna-111
Anna-111

Die Esterhazytorte ist auch eine meiner Lieblingstorten, habe ich auch schon lange nicht mehr gemacht, schmeckt sehr gut und sieht auch sehr gut aus mit den verschieden Schichten.

Auf Kommentar antworten

hexy235
hexy235

eine herrliche Torte, wird immer wieder gerne gegessen

Auf Kommentar antworten

SimoneH
SimoneH

Hallo, danke für dein Kommentar, Eiweiß zuerst aufschlagen, danach den Zucker einrieseln lassen - zum besseren Verständnis wurde der Text nun in der Angabe anders formuliert. lg

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE