Fleisch ohne Tiefkühler aufbewahren

Fleisch benötigt Kälte, damit es frisch und genießbar bleibt. Einige Sorten können jedoch auch ohne Tiefkühler aufbewahrt werden. Wir zeigen, wie es geht.

Fleisch richtig lagernEs gibt Fleischsorten die keine Kühlung benötigen. (Foto by: karammiri / depositphotos.com)

Fleisch ohne Tiefkühltruhe aufbewahren

Steak, Faschiertes und Co. müssen in der Tiefkühltruhe gelagert werden, damit sie frisch bleiben. Eine Ausnahme besteht lediglich dann, wenn das Fleisch luftdicht verpackt ist. Dann kann es auch für einige Tage im Kühlschrank gelagert werden. Vorsicht ist hier vor allem bei Faschiertes geboten, welches nach der Aufbewahrung im Kühlschrank sorgfältig durchgebraten werden sollte.

Luftdicht verpacken lässt sich das Fleisch mit einem Vakuumierer. Viele Metzger vakuumieren das Fleisch auf Nachfrage ebenfalls. Wer keinen Vakuumierer besitzt, sollte das Fleisch abgetrennt von den restlichen Lebensmitteln in einer möglichst luftdichten Box lagern und nach wenigen Tagen verarbeiten.

Fleisch ohne Kühlung lagern

Es gibt einige Fleischsorten, die komplett ohne Kühlung gelagert werden können. So etwa Pökelfleisch, welches aufgrund seiner besonderen Zubereitungsweise nicht anfällig für Keime und Bakterien ist. Auch geräuchertes Fleisch kann für kurze Zeit ohne Kühlung aufbewahrt werden. Ebenso natürlich Trockenfleisch, welches kaum Wasser enthält und dadurch sehr lange haltbar ist.

Es gibt also einige Möglichkeiten, Fleisch ohne Tiefkühler aufzubewahren. Gerade frisches Fleisch sollte jedoch stets kühl gelagert werden. Wer keinen Tiefkühler besitzt, kann das Fleisch kurzzeitig in einer Kühltruhe lagern oder es im Kühlschrank verstauen. Bei der anschließenden Zubereitung muss darauf geachtet werden, dass mögliche Keime abgetötet werden.


Bewertung: Ø 1,0 (1 Stimme)

User Kommentare