Fructoseintoleranz

Für viele Menschen gehören Verdauungsbeschwerden zum Alltag. Die Ursachen sind oft unbekannt und einige vermuten Darminfektionen, Reizdarm oder andere Krankheiten. Dabei kann das Unwohlsein im Bauch auch von einer Lebensmittelunverträglichkeit kommen und mit einer Nahrungsumstellung abgestellt werden.

FruktoseintoleranzFruktoseintoleranz bringt starke Verdauungsprobleme mit sich. (Foto by: © inacio pires / fotolia.com)

Fruktoseintoleranz trifft ein Drittel der Österreicher

Fruktoseintoleranz gehört zu den Lebensmittelunverträglichkeiten, die oft unentdeckt bleiben. Sie bringt bei jedem zweiten Betroffenen starke Verdauungsprobleme mit sich. Diese werden oft symptomatisch behandelt. Dass sie Ursache einer Fruktoseintoleranz sind, bleibt oft unentdeckt. Dabei kann diese Stoffwechselstörung mit einfachen Mitteln erkannt werden.

Liegt ein Verdacht vor, bekommt der Patient auf nüchternen Magen eine Fruktoselösung zu trinken. Anschließend wird in regelmäßigen Abständen die Atemluft untersucht. Nimmt die Wasserstoffkonzentration im Atem zu und übersteigt die normalen Werte, liegt wahrscheinlich eine Fruktoseintoleranz vor.

Wie kommt es zu den Verdauungsproblemen?

In einigen Fällen liegt eine erblich bedingte, hereditäre Fruktoseintoleranz vor. Hier fehlt es an Enzymen, die Fruktose verdauen. Diese Krankheit kommt jedoch nur selten vor. In der Regel liegt die Fructosemalabsorption vor. Bei Betroffenen kann Fruktose nicht von den Dünndarmzellen aufgenommen und in die Blutbahn abgegeben werden. So gelangt ein Großteil der Fruktose aus der Nahrung unverdaut in den Dickdarm und verursacht Blähungen, Schmerzen, Durchfall oder Übelkeit.

Bei kleinen Kindern, die beginnen, Obst und Fruchtsaft erstmals in hoher Menge zu verzehren, kann es kurzfristig zu einer Fruktoseintoleranz kommen, während das Verdauungssystem sich an die erhöhten Mengen Fruktose gewöhnt. Sie verschwindet mit der Zeit. Unter Erwachsenen sind nach Schätzungen 30 bis 40 Prozent betroffen. Häufig liegt gleichzeitig auch die bekanntere Laktoseintoleranz vor.

MagenbeschwerdenVerdauungsbeschwerden können die Lebensqualität sehr einschränken. (Foto by: © underdogstudios / fotolia.com)

Eine bewusste Ernährung lässt die Symptome verschwinden

Verdauungsbeschwerden können die Lebensqualität sehr einschränken, doch mit einer angepassten Ernährung können die Beschwerden oft abgestellt werden. Wie viel Fruktose ohne Probleme vertragen wird, ist individuell unterschiedlich. Betroffene sollten im Idealfall eine Ernährungsberatung wahrnehmen. Fruktose sollte in möglichst geringen Mengen verzehrt werden. Sie ist natürlicherweise in Obst, Fruchtsaft und Honig in hohen Mengen enthalten. Einige Gemüsesorten enthalten ebenfalls Fruktose, jedoch in geringen Mengen.

Doch Fruktose kann problemlos aus Mais gewonnen werden und ist so eine verbreitete Zutat von industriell verarbeiteten Lebensmitteln von Ketchup über Limonade bis zu Diät-Nahrung. Oft dient Fruktose zum Süßen, in Diabetikerware als Austauschstoff von Zucker, denn sie lässt den Blutzuckerspiegel nur gering ansteigen. Wissenschaftliche Studien zeigten, dass Glukose die Aufnahme von Fruktose aus der Nahrung erhöht. Daher kommt es zu weniger Beschwerden, wenn zu fruktosehaltigen Nahrungsmitteln gleichzeitig Glukose verzehrt wird. Sorbit dagegen stört die Fruktoseaufnahme und sollte gemieden werden.


Bewertung: Ø 4,0 (3 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Sahnekartoffeln

SAHNEKARTOFFELN

Schnell zubereitet ist diese etwas andere Kartoffelbeilage. Hier finden Sie das köstliche Rezept für Sahnekartoffeln.

Kräuterforelle

KRÄUTERFORELLE

Wer Fisch mag wird dieses Rezept für Kräuterforelle lieben. Das Gericht wird mit Wein zum Hochgenuß.

Meeresfrüchtesalat

MEERESFRÜCHTESALAT

Meeresfrüchtesalat wird mit Muscheln, Garnelenschwänzen und Tintenfischringen zubereitet. Ein richtig mediterrantes Rezept.

Schinken-Ei-Nudel-Omelett-Salat

SCHINKEN-EI-NUDEL-OMELETT-SALAT

Dieses Rezept für Schinken-Ei-Nudel-Omelett-Salat ist rasch zubereitet und schmeckt garantiert jedem. Nebenbei ist es das etwas andere Omelett!

Scholle mit Basilikum-Dip

SCHOLLE MIT BASILIKUM-DIP

Scholle ist ein beliebter Speisefisch. Dieses Rezept für Scholle mit Basilikum-Dip hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Gebratene Brokkolinudeln

GEBRATENE BROKKOLINUDELN

Gebratene Brokkolinudeln sind gesund, vitamin- und nährstoffreich. Ein wunderbares Rezept zum Ausprobieren.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare