Gänsekeulen

Die Gänsekeulen werden langsam im Ofen geschmort. Dadurch bleibt das Fleisch zart, die Haut wird hingegen schön knusprig.

Gänsekeulen

Bewertung: Ø 4,2 (32 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 Stk Apfel
4 Stk Gänsekeulen á 400 Gramm
400 ml Geflügelfond
200 g Karotten
2 Stk Lorbeerblätter
3 EL Öl
1 Prise Pfeffer
1 Prise Salz
200 g Sellerieknolle
2 EL Speisestärke zum Binden
4 Stk Thymianzweige
250 ml trockener Rotwein
1 Prise Zucker
2 Stk Zwiebeln
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Gansl Rezepte

Zeit

180 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
160 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Für die Gänsekeulen zuerst die Karotten, die Sellerieknolle und die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
  2. Das Öl in einem Bräter erhitzen und die gesalzenen und gepfefferten Keulen rundherum bei großer Hitze anbraten. Nach fünf Minuten die Keulen rausnehmen und das Fett abgießen.
  3. Nun wird direkt im Anschluss das Gemüse im Bräter für drei Minuten angebraten. Die Apfelstücke hinzugeben und mit Rotwein ablöschen. Den Wein etwas einkochen lassen und dann mit dem Geflügelfond und 100 Millilitern Wasser aufkochen lassen. Die Keulen hineinlegen und Thymianzweige und Lorbeerblätter zufügen.
  4. Den Bräter verschlossen in den Ofen schieben und die Keulen bei 200°C (Umluft 180°C) garen. Zwischendurch sollten die Keulen drei- bis viermal gewendet werden, sodass sie gleichmäßig mit dem Bratensud bedeckt sind. Nun den Deckel abnehmen und die Keulen 20 Minuten offen garen. Dabei das Fleisch zwei- bis dreimal mit Soße begießen. Anschließend weitere 10 Minuten garen, ohne die Keulen zu übergießen. So wird die Haut schön knusprig. Die Keulen aus dem Bräter nehmen und warm stellen.
  5. Für die Soße den Bratensud durch ein Sieb in einen Topf gießen. Dann den Sud bei großer Hitze einkochen. Währenddessen die Stärke mit zwei Esslöffeln Wasser anrühren und in die kochende Flüssigkeit geben. Dadurch dickt die Soße an. Mit Zucker, Pfeffer und Salz abschmecken.

Tipps zum Rezept

Die knusprigen und saftigen Gänsekeulen schmecken hervorragend mit frischen Knödeln (Semmelknödel oder Erdäpfelknödel) und Rotkraut.

ÄHNLICHE REZEPTE

Gänsebrust in Rotwein mit Birnen

GÄNSEBRUST IN ROTWEIN MIT BIRNEN

Eine Gänsebrust in Rotwein mit Birnen ist ein klassisches, traditionelles Gericht, das besonders in der Winter- sowie Weihnachtszeit serviert wird.

Gans

GANS

Das Rezept für eine knusprige Gans wird oftmals in der Martini- bzw. Weihnachtszeit serviert.

Gans gefüllt

GANS GEFÜLLT

Eine gefüllte Gans wird gern an besonderen Anlässen zubereitet. Hier ein Rezept für eine einzigartige Hauptspeise.

Gänseschmalz

GÄNSESCHMALZ

Das Rezept Gänseschmalz ist ein gehaltvoller aber leckerer Brotaufstrich. Es ist ein Schlachtfett und wird auch zum Ausbacken verwendet.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE