Gebackene Apfelringe aus Palatschinkenteig

21.11.2015 von | 0 Kommentare

Wenn bei uns die Lust auf etwas Süßes groß und eigentlich nichts Passendes im Haus ist, dann zaubere ich ab und zu gebackene Apfelringe. Diese Süßspeise stammt aus Omas Zeiten, ist schnell fertig und kostet kaum etwas. Die Zutaten sind fast immer vorhanden.

Gebackene Apfelringe aus PalatschinkenteigDie Zutaten für Apfelringe hat man stets zu Hause. (Foto by: Gutekueche.at)

Für Liebhaber der süßen Küche sind gebackene Apfelringe aber nicht nur als Nachspeise sondern auch als Hauptspeise nach einer Suppe sehr begehrt. Dieses Reezpt wird bestimmt auch für Dich zum Lieblingsrezept.

Die Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 2 Stk Äpfel
  • 0.5 Stk Zitrone (ausgepresst)
  • 1 EL Fett
  • Staubzucker zum Bestreuen

Mehl, Milch, Zucker, Ei und eine Prise Salz verrühre ich zu einem ganz normalen Palatschinkenteig. Er darf nicht zu dünn sein, damit er auf den Apfelscheiben hält. Sollte er zu flüssig sein, einfach noch etwas Mehl hinzufügen. Während der Teig ein bisschen rastet, schäle ich die Äpfel und schneide sie in knapp einen Zentimeter dicke Scheiben. Für die Äpfel eignet sich eine mürbe und süße Sorte. Das Kerngehäuse schneide ich natürlich heraus. Nun beträufle ich die Apfelscheiben mit Zitronensaft.

Inzwischen kommt Öl oder eventuell auch Kokosfett in eine Pfanne und wird dort erhitzt. Das Fett soll ziemlich heiß sein, damit die Apfelringe nicht zu viel davon aufsaugen. Die Apfelscheiben ziehe ich durch den Teig und lege die Äpfel sofort in die heiße Pfanne. Dann werden sie auf beiden Seiten goldbraun knusprig ausgebacken. Das geht recht schnell. Anschließend lege ich sie kurz zum Abtropfen auf Küchenpapier. Nur noch mit Staubzucker bestäuben und servieren. Die Familie kann es kaum erwarten, die ersten Apfelringe zu verputzen. Ich serviere Apfelringe gern mit Birnen- oder Pfirsichkompott. In meiner Diashow kannst du jetzt einfach das Rezept ausprobieren. Gutes Gelingen:

  • DIE ZUTATEN
    Bild 1 / 10

    Die Zutaten
    Die Zutaten für den Teig - Mehl, Salz, Milch, Zucker und Ei in eine Schüssel geben.

Tipp

Zu überlegen wäre hierbei sich mal einen Kugelausstecher zu kaufen. Am besten schmecken Apfelringe direkt aus der Pfanne, wenn sie noch richtig knusprig sind. Wenn man sie warm halten muss, geschieht das am besten im Backofen bei etwa 50 Grad, allerdings vergeht das Knusprige dabei leider. Manche Hausfrauen oder Köche beträufeln die Apfelscheiben vor dem Eintauchen in den Teig mit etwas Rum und servieren Sie mit Zimt und Zucker. Im Sommer können die beliebten Apfelscheiben mit einer Kugel Vanilleeis serviert werden.


Bewertung: Ø 4,6 (12 Stimmen)

User Kommentare