Gemüsesuppe to go

Schnellen Genuss, der obendrein gesund ist, verspricht eine Gemüsesupp to go. Wir zeigen, wie sie problemlos gelingt.

Gemüsesuppe to goFür schnellen und vorallem gesunden Genuß sorgt eine Gemüsesuppe allemal. (Foto by: timolina / depositphotos.com)

Vorbereitung ist das Wichtigste

Zunächst wird das Gemüse vorbereitet. Ganz wichtig ist, dass Sie die einzelnen Gemüsesorten ganz klein schneiden, denn nur so gelingt ein schnelles Kochergebnis. Für zwei Personen benötigen Sie eine Zwiebel, die Sie in winzige Partikel schneiden. Zudem können Sie Gemüsesorten wählen, die der Jahreszeit entsprechen, also zum Beispiel eine Stange Lauch, vier Karotten, zwei Paradeiser und drei Erdäpfel.
Der Lauch wird zunächst gewaschen. Wichtig dabei ist, dass Sie auch das Innere unter den Wasserstrahl halten, denn dort befinden sich oft Erdrückstände. Schneiden Sie den Lauch längs auf, so dass er nur noch an der Wurzel zusammengehalten wird. So lässt er sich problemlos reinigen. Anschließend wird der Lauch in kleine Stücke geschnitten. Die Karotten werden geschält und ebenfalls mit dem Küchenmesser in kleine Partikel verwandelt. Die Paradeiser werden mit kochendem Wasser überbrüht, geschält und dann kleingehackt. Und auch die Erdäpfel müssen geschält werden, bevor sie in feine Würfelchen geschnitten werden.

Endspurt in der Kasserolle

Ab jetzt geht es ganz schnell. Erhitzen Sie Sonnenblumenöl in einer Kasserolle und braten Sie die Zwiebelwürfelchen an, bis sie beginnen, Farbe zu bekommen. Dann folgt das restliche Gemüse, das wenige Minuten mit anschwitzen soll. Achten Sie dabei darauf, dass die Zwiebeln nicht verbrennen. Jetzt fügen Sie 400 ml Wasser hinzu und lassen das Ganze etwa 10 Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit ein wenig gehackter Petersilie verfeinern. Fertig ist das köstliche Süppchen, das mit einer Scheibe Brot genossen werden kann. Wer mag, kann noch einen Klecks Sauerrahm hinzugeben. Ganz große Feinschmecker verfeinern die Suppe mit ein paar Tropfen Trüffelöl.


Bewertung: Ø 4,0 (1 Stimme)

User Kommentare

ashy49
ashy49

Porree unbedingt kürzer kochen - schmeckt sonst gatschig und Sie erreichen beim Gemüse kein gutes Ergebnis 2 Minuten sollten reichen greich so bei zuchini

Auf Kommentar antworten

aste1
aste1

Suppe mit sehr schönen Flair

Auf Kommentar antworten