Gesunde Snacks

Das Schwierige an einer gesunden Ernährung ist, dass sich bis zur nächsten Mahlzeit oft genug schon wieder ein Heißhunger entwickelt, der uns die ungesündesten Nahrungsmittel essen lässt. Mit gesunden Snacks zwischendurch kann diesem Problem entgegengewirkt werden.

SnackSnacks sind richtig schnell in der Zubereitung. (Foto by: © breathe001 / fotolia.com)

Wer kennt das nicht: Man sitzt in der Arbeit und bis zur Mittagspause dauert es noch zwei Stunden. Aber schon jetzt ist der Hunger so groß, dass man am liebsten alles essen würde, was einem zwischen die Finger kommt. Und dann müssen Gummibärchen und Schokolade herhalten – die Waage dankt. Doch mit diesem Problem kann man ganz schnell Schluss machen, wenn man sich einfach angewöhnt, zwischendurch gesunde Snacks zu sich zu nehmen.

Was eignet sich eigentlich als Snack und macht am besten wenig Arbeit? Klar, dass niemand unterwegs oder in der Arbeit die Zeit hat, ewig an einem Snack zu basteln. Daher müssen kleine Zwischenmahlzeiten schnell gehen. Hier einige Ideen für gesunde Snacks für zwischendurch:

Kleine Snacks für unterwegs

Apfel: Äpfel sind sehr gesund, stabilisieren den Blutzuckerspiegel und beugen zahlreichen Krankheiten vor. Sie liefern besonders viel Vitamin C und zahlreiche weitere Vitamine und Mineralstoffe. Wichtig ist aber, dass ein Apfel sogar als Ganzes gegessen werden kann, wenn gerade kein Messer zur Hand ist.

Gemüse: Bestimmte Gemüsesorten können Sie wie einen Apfel als Ganzes essen, beispielsweise eine Paprika oder eine Gurke. Wer dies nicht möchte, kann am Morgen eine Dose mit verschiedenen Gemüsesticks vorbereiten. In einer zweiten Dose kann man außerdem einen Dip oder eine Salatsauce zum Dippen mitbringen.

Nüsse: Nüsse enthalten mehrfach ungesättigte Fettsäuren und viele Vitamine. Sie haben einen hohen Sättigungsfaktor. Allerdings sollte man es mit Nüssen nicht übertreiben, da sie sehr fetthaltig sind. Nüsse sind auch hervorragend als Nervenfutter und für eine gute Konzentration geeignet.

Trockenobst: Für den kleinen Heißhunger zwischendurch ist Trockenobst auch eine gute Wahl. Auch mit Trockenobst sollte aber lieber sparsam umgegangen werden, denn es hat sehr viel Zucker.

Reiswaffeln: Sie können problemlos zwischendurch geknabbert werden. Reiswaffeln sollten am besten ungezuckert gegessen werden. Wem Reiswaffeln alleine zu langweilig schmecken, kann sie auch mit ein wenig Konfitüre kombinieren.

Snacks mit kurzer Zubereitungszeit

Mit ein paar Zutaten ist so mancher Snack schnell gemacht. Vor allem kann frisch geschnittenes Gemüse schon zu Hause vorbereitet werden. Dann nur noch rauf auf`s Brot und genießen. Salate sollten ebenfalls vorbereitet werden, die sind ohnehin besser wenn sie einige Stunden bzw. über Nacht durchziehen. Sobald sich ein Kühlschrank oder Schublade im Büro findet, ist einem kleinen Snack nichts mehr im Wege.

Selbst zubereitete Snacks schmecken und tun gut. In Fertigprodukten verstecken sich meist zuviele Kalorien. Die folgenden Snacks können problemlos in der Arbeit kurz vorbereitet werden, ohne einen großen Aufwand betreiben zu müssen.

MüsliEin Müsli kann auch als gesunder Snack serviert werden. (Foto by: © HLPhoto / fotolia.com)

Müsli: Eine Schale Müsli mit Milch oder einem fettarmen Joghurt lässt sich schnell vorbereiten. Wenn gerade Beerenzeit ist, können auch schnell aus dem Kühlschrank ein paar Beeren dazugegeben werden. Allerdings sollte auf stark zuckerhaltige Müslis oder Schokoladenmüslis verzichtet werden, da sie den Insulinspiegel künstlich oben halten. Statt Müsli können auch Haferflocken verwendet werden.

Knäckebrot/Vollkornbrot: Eine Scheibe Vollkornbrot hat bereits einen hohen Sättigungsfaktor; alternativ geht auch Knäckebrot. Beide können mit zahlreichen Belägen kombiniert werden, beispielsweise mit Frischkäse, geschnittener Putenbrust, Tomaten- oder Gurkenscheiben, Salatblättern, Käse und vielem mehr. Dazu passt auch ein gekochtes Ei.

Nudelsalat: Nudelsalat lässt sich problemlos zuhause vorbereiten und in Dosen mitnehmen. Er kann schnell zwischendurch gegessen werden und ist dank Gemüsezutaten und Putenbrust statt fetter Lyoner nicht nur sättigend, sondern auch gesund - unser Tipp ist der einfache Nudelsalat.

Achtung, Fettfalle!

Nicht alles, was im Handel als perfekter Snack für zwischendurch angeboten, erfüllt diese Eigenschaft auch. Genau hinsehen lautet hier die Devise! Hinter manchen vermeintlichen Snacks verbergen sich nämlich Fettfallen. Zahlreiche kleine Instantmahlzeiten, für die man lediglich eine Tasse, einen Löffel und heißes Wasser braucht, gehen zwar schnell und schmecken einigermaßen gut, haben aber gewöhnlich unverhältnismäßig viele Kalorien.

Auch Müsliriegel und ähnliche Produkte sind meist nicht als Snack geeignet, da sie sehr viel Zucker beinhalten. Dadurch wirken sie dem Heißhunger nicht entgegen, sondern verschlimmern ihn letzten Endes sogar noch, weil der Insulinspiegel durch die erneute Zuckerzufuhr erhöht wird.


Bewertung: Ø 3,2 (45 Stimmen)

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare