Gesundes Essen geht auch mit weniger Fett

20.11.2014 von | 0 Kommentare

Das kennt wohl Jeder, es gibt Situationen im Leben, da wünscht man sich die überflüssigen Kilos loszuwerden. Dieses können ganz unterschiedliche Gründe sein, wie zum Beispiel die Einladung zu einem Fest, damit man besser ins Kleid oder in den Anzug passt, es kann auch ein bevorstehender Urlaub sein, zu dem man sich eine schlankere Figur wünscht.

Gesunde Ernährung mit weniger FettWer bei der Ernährung weitgehend auf Fett verzichtet, tut seinem Körper etwas Gutes. (Foto by: © Jenny Sturm / fotolia.com)

Doch der Wunsch alleine richtet nur wenig aus, man muss eben effektiv etwas tun. Wer abnehmen will, muss etwas ändern, meist muss man gleich auch ein paar alte, lieb gewonnene Gewohnheiten ändern.

Weniger Fett - weniger Belastung

Ärzte wissen heute, dass Körper und Seele eine Einheit bilden. Unter dem Stichwort ganzheitliche Medizin wird dem Körper und der Seele gleichermaßen Beachtung geschenkt. Daher sollte man sich bei einer Ernährungsumstellung auch noch wohlfühlen. Die Annahme viel Fett gibt auch viel Geschmack, ist völlig veraltet und ist mit der These, die Erde sei eine Scheibe gleichzusetzen.

Weniger Fett bedeutet auch weniger Belastung für den Körper. Denn zum Abnehmen ist unter anderem eine Veränderung der Essgewohnheiten unabdingbar. Sicher, der Erfolg vieler Dinge, die wir uns vornehmen, ist von dem Willen der dahinter steckt abhängig. Wer sich also nur wünscht etwas abzunehmen, wird möglicherweise nicht den gewünschten Erfolg haben.

Vorsicht Beilagen

Das fängt meistens schon beim Fleisch an, es gibt die verschiedensten Fleischsorten, die natürlich wenig oder gar kein Fett enthalten. Zusätzlich kann bei der Zubereitung auf Öl oder Fett verzichtet werden oder diese Helfer können beim Braten sehr reduziert angewendet werden.

Doch was viele nicht wissen, dass die Beilagen oft genauso schnell dick machen können, wie eben fetthaltiges Fleisch. Das liegt meist daran, dass die meisten Beilagen wie Kartoffel, Nudel oder Reis extrem kohlehydrathaltig sind. Die Umstellung auf eine gesunde Ernährung ist sicher nur ein Teil der Veränderungen, die jemand durchmachen muss, der ernsthaft Gewicht reduzieren möchte.

Die meisten Menschen nehmen weniger durch die Hauptmahlzeiten zu, sondern mehr durch das, was sie zwischendurch essen. Aus diesem Grund wird meist empfohlen, dass Menschen die abnehmen wollen, nach 18 Uhr nichts mehr zu sich nehmen sollen. Ernährungswissenschaftler haben festgestellt, wenn sich jemand nicht mehr auf das Essen freut, dass dann alle Abnehmbemühungen zunichte gemacht werden. Gesundes Essen und guter Geschmack sind aber nicht ausgeschlossen.


Bewertung: Ø 4,0 (2 Stimmen)

User Kommentare