gesundes Grillen

Gesundes Grillen ist ganz einfach: das Fett des Fleisches abtrennen. Kartoffeln, Fisch und Gemüse sollte in Alufolie verpackt sein. Es kann so auch direkt in die Glut gelegt werden. So entsteht ein gesunder Schmaus für die ganze Familie.

Gesundes GrillgemüseFrisches Gemüse in Alufolie verpackt kann direkt in die Glut gelegt werden. (Foto by: © al62 / fotolia.com)

Auf diesen Augenblick haben viele schon gewartet: Die Sonne lacht, es ist mild und warm. Auf dem Balkon oder Garten steht bereits das, was wir im Sommer immer wieder gern sehen, den Grill. Zugleich steht er für saftige Steaks mit brauner Kruste, schlemmen und sonnen. Aber halt! Es gibt auch Kritikpunkte, die zu beachten sind, denn so gesund ist die braune Kruste ja nicht. Gibt es gesundes Grillen?

Gesundes Grillen - wie geht das?

Für manch einen schliesst sich das von vorneherein aus. Gesund kann Grillen für die meisten also schon mal gar nicht sein. Die dunkelbraune Kruste sieht eigentlich verbrannt aus und das Fett aus der Schwarte tropft unablässig in die Glut und zieht beissende Gerüche nach sich. Zuerst also die Fakten: Der Rauch der sich bildet ist aus einem Stoff, der sich Nitrosamin nennt und giftig ist. Sicherlich entscheidet hier auch die Konzentration, doch grundsätzlich sollte man auf die Fettschwarte verzichten und das Grillrost nicht tief über die Glut hängen.

Auf diese Weise wird starke Hitzeentwicklung vermieden. Das Fleisch braucht im Gegenzug jedoch etwas länger zur Garung. Fleisch generell über dem offenen Feuer zu garen hat etwas von einem Pfadfinder Abenteuer an sich, ist jedoch schlichtweg schädlich durch die Stoffe, die sich im Hitzeprozess entwickeln. Darunter auch das Krebs erregende Acrylamid, das durch die Verbrennung von Fett entsteht.

Welche Grills sind besonders geeignet für gesundes Grillen?

Grillgeräte in Kugelform, sogenannte Kugelgrille sind mittlerweile sehr beliebt. Sie sehen gut aus und halten Wind und Staubteilchen von dem Gegrillten fern. Das Rost der Kugelgrille lässt sich, wie die der meisten Grille stufig anpassen. Dadurch kann man den Abstand und auch die Zeitspanne bestimmen, die für die Reifung des Gegrillten notwendig ist.

Weil der Gesundheitsaspekt für viele beim Grillen tatsächlich im Vordergrund steht, haben sich viele Hersteller darauf eingestellt und Gasgrills hergestellt. Diese High Tech Grills sind nicht jedermanns Sache. Dennoch machen sie eine Menge her und sorgen dafür, dass keine schädlichen Stoffe mehr entweichen können. Mit ihnen wird das Grillen zu einem garantiert gelungenen Barbecue Vergnügen ohne verbrannte Schwarten.

Welche Nahrungsmittel sind besonders für das gesunde Grillen geeignet?

Wer einen Gasgrill verwendet kann eigentlich auf alles zurückgreifen, was es auf dem Markt gibt. Grillsteaks, Haxe, Hühnerflügel und vieles mehr. Bei Kugelgrillen und anderen Geräten, die mit offenem Feuer verwendet werden, sollte das Fett des Fleisches abgetrennt werden. Kartoffeln, Fisch und Gemüse sollte in Alufolie verpackt werden. Es kann so auch direkt in die Glut gelegt werden.


Bewertung: Ø 3,4 (7 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Gegrillte Garnelen

GEGRILLTE GARNELEN

Einen Hauch Exotik holen Sie sich mit diesem Rezept für Gegrillte Garnelen nach Hause.

Gemüsespieße

GEMÜSESPIEßE

Leckere Gemüsespieße gelingen Ihnen mit diesem Rezept in Windeseile.

Gegrillte Kartoffeln

GEGRILLTE KARTOFFELN

Zu einer wirklichen Grillerei gehören gegrillte Kartoffeln. Bei diesem Rezept werden die Kartoffeln in Folie gewickelt und gegrillt.

Grill-Fleck

GRILL-FLECK

Ein köstlicher Grill-Fleck wird aus einem Germteig zubereitet, auf dem Griller knusprig gegrillt und danach verzehrt. Kinder lieben dieses Rezept.

Steckerlfisch

STECKERLFISCH

Steckerlfisch ist an einem Stab gegrillter Fisch. Ein ideales Rezept für die Sommergrillparty.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

PASSENDE REZEPTE

BELIEBTESTE ARTIKEL