Glasnudeln

Die Nudel der asiatischen Küche – die Glasnudel – hat mit der Begeisterung für die asiatische Kochkunst auch in unsere Küchen Einzug gehalten. Viele Gerichte aus der Rezeptsammlung Ostasiens setzen auf die dünne, fast durchsichtige Nudel als Beilage.

GlasnudelnBasis für die Herstellung der Glasnudeln ist die Stärke der Mungobohne. (Foto by: © photocrew / fotolia.com)

Die asiatische Glasnudel hat mit den italienischen Nudeln recht wenig gemein – wobei auch sie aus Kohlenhydraten und Wasser hergestellt wird. Vielleicht sind die asiatischen Glasnudeln sogar enger mit den in Europa weit verbreiteten Nudeln verwandt als so mancher glauben möge – gehen Wissenschaftler doch davon aus, dass „die Nudel“ über den vorderen Orient und Griechenland aus Asien nach Italien importiert wurde. Glasnudeln sind hauch dünn, ja schon fast durchsichtig. Sie bestehen aus Stärke der Mungbohne und Wasser.

Die Nudelsorte Glasnudeln

Basis für die Herstellung der Glasnudeln ist die Stärke der Mungobohne. Gewonnen wird der klebfähige, süßlich schmeckende Ausgangsstoff aus den nierenförmigen Samen durch eine spezielle Abfolge an Trocken- und Mahlvorgängen. Diese Stärke wird mit Wasser vermischt, um den Teig für die Glasnudeln zu erhalten. Unter der Bezeichnung Glasnudeln kommen auch die koreanischen Dangmyeon in den Handel. Sie werden allerdings aus Süßkartoffelstärke hergestellt.

Herkunft und Geschichte

In Asien haben die Glasnudeln aus Mungebohnenstärke eine mindestens Jahrhunderte lange, wenn nicht sogar Jahrtausende andauernde Tradition. Ihr Ursprung ist deshalb heute nicht mehr nachzuvollziehen.

Das Aussehen der Glasnudeln

Glasnudeln sind ausgesprochen dünne Nudeln mit einem Durchmesser von weniger als einem Millimeter. Sie sind im gegarten Zustand fast durchsichtig. Üblicherweise sind Glasnudeln sehr lang und sind gefaltet verpackt. Vor oder während der Zubereitung wird es deshalb oft empfohlen, die Glasnudeln mit einer Schere zu zerschneiden.

Verwendung in der Küche

Die Zubereitung der Glasnudeln ist außergewöhnlich und unterscheidet sich deutlich von allen anderen Nudelarten. Glasnudeln werden nämlich nicht gekocht, sondern nur kurz in Wasser eingeweicht und zum Ende der Garzeit zugegeben. Vor allem bei Suppen ist das eine beliebte und einfache Art, eine Kohlenhydratbeilage zu servieren. Die dünnen Glasnudeln können sogar ohne weitere Vorbereitung gebraten oder frittiert werden. In der asiatischen Küche werden Glasnudeln meist mit stark gewürzten oder scharfen Zutaten kombiniert, weil sie selbst relativ geschmacksneutral sind.


Bewertung: Ø 3,0 (9 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Basilikum-Glasnudeln

BASILIKUM-GLASNUDELN

Basilikum-Glasnudeln werden mit Prawns und anderen raffinierten Zutaten zubereitet. Dieses Rezept müssen Sie probieren.

Asiatische Glasnudelsuppe

ASIATISCHE GLASNUDELSUPPE

Asiatische Glasnudelsuppe bringt durch seine Gewürze einen Hauch Exotik mit sich. Ein köstliches Rezept, das Sie sich merken sollten.

Glasnudeln mit Sojasprossen

GLASNUDELN MIT SOJASPROSSEN

Dieser Salat wird mit Glasnudeln mit Sojasprossen zubereitet. Ein Rezept bei dem auch Karotten und Frühlingszwiebeln drin ist.

Thailändischer Glasnudelsalat

THAILÄNDISCHER GLASNUDELSALAT

Mit dieser Köstlichkeit bringen Sie Abwechslung auf den Tisch. Probieren Sie doch das Thailändischer Glasnudelsalat Rezept.

Glasnudelsalat mit Hühnchen

GLASNUDELSALAT MIT HÜHNCHEN

Wenn Sie die asiatische Küche lieben, wird der Glasnudelsalat mit Hühnchen Sie begeistern. Mandeln geben dem Rezept eine nussige, runde Note.

Glasnudeln mit Gemüse

GLASNUDELN MIT GEMÜSE

Wundervolle Glasnudeln mit Gemüse schmecken herrlich und bringen Abwechslung. Das gesunde wohlfühl Rezept für den Gaumen.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare