Grillgut richtig marinieren

Früher diente eine Marinade lediglich dafür, Fleisch oder Fisch länger haltbar zu machen. Heute wird sie von Grillfreunden zum Verfeinern des Geschmacks verwendet und gehört eigentlich zu jedem Grillabend dazu. Dabei sind der Zubereitung keine Grenzen gesetzt.

Fleisch marinierenFür Grillfleisch sind saure Marinaden sehr empfehlenswert. (Foto by: Funwithfood / istock.com)

Egal, ob Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst oder Käse - für jedes Grillgut lässt sich heute eine wohlschmeckende Marinaden - Marinaden zubereiten, die viel Würze und Aroma verleiht. Dabei unterscheidet man grob zwischen vier verschiedenen Marinadentypen, die, je nach Art des Grillguts, zubereitet werden.

Am häufigsten verwenden Grillfreunde saure Marinaden aus Essig oder Wein, aber auch mit süßen Produkten, wie Honig oder Säften, lässt sich eine köstliche Marinade zaubern. Auch Öle werden häufig verwendet und ergeben in Kombination mit würzigen Kräuter eine delikate Marinade, die sehr aromatisch ist. Manchmal reicht es auch völlig, wenn man das Grillgut nur mit Kräutern bestäubt (Trockenmarinade), um ihm eine gewisse Würze zu verleihen.

Fleisch marinieren

Fleisch ist eigentlich immer auf dem Grill zu finden und landet am häufigsten auf dem Teller. Eine würzige Marinade ist da sicherlich sehr angebracht und sorgt für zufriedene Gesichter. Für Grillfleisch sind saure Marinaden sehr empfehlenswert, denn sie hemmen den Bakterienwachstum und zersetzen die Eiweiße im Fleisch. Das Fleisch gart dadurch schneller und ist wesentlich zarter. Natürlich sind der Kreativität in Sachen Marinadezubereitung bei Fleisch keine Grenzen gesetzt.

Auch Öl mit würzigen Kräutern oder sogar Marinaden mit Bier, Zitronensaft oder Buttermilch sind sehr angesagt und mitunter sehr schmackhaft. Wichtig ist, dass das Fleisch über einen längeren Zeitraum mariniert wird, am besten schon einen Tag vor dem Grillabend, damit es auch schön das Aroma annehmen kann. Das Fleisch sollte komplett in der Marinade liegen und bis zum Grillstart kalt gestellt werden. Auf keinen Fall sollte das Fleisch, beziehungsweise die Marinade, gesalzen werden, denn das entzieht Wasser und macht das Fleisch zäh.

Fisch marinieren

Auch Fisch gehört mittlerweile auf den Grill und ist vor allem bei warmen Sommertemperaturen sehr angesagt. Natürlich gibt es auch hier zahlreiche Marinaden, die dem Fisch eine gewisse Würze verleihen und ihn besonders schmackhaft machen. Nach einer gründlichen Vorbereitung des Fisches (Entfernen von Flossen und Kiemen, Ausnehmen) kann er zum Beispiel in einer köstlichen Kräutermarinade aus Sojasauce eingelegt werden, die gerade bei Fisch als Grillgut eine echte Gaumenfreude ist.

Den Fisch sollte man überall ein wenig einschneiden, damit sich die Marinade auch gut verteilen und einziehen kann. Ab und zu den Fisch in der Marinade wenden und vor dem Grillen gut trocken tupfen. Verwendet man Öl als Hauptelement der Marinade muss der Fisch vor dem Grillen nicht noch einmal eingefettet werden.

Fisch marinierenAuch Fisch gehört mit der richtigen Marinade auf den Grill. (Foto by: © Florian Villesèche / fotolia.com)

Obst marinieren

Leckeres warmes Obst in einer süß-sauren Marinade - so kennt man es vom Chinaimbiss um die Ecke. Mittlerweile sind viele Menschen auf den Geschmack gekommen und grillen ihr Obst selbst. Die Zubereitung einer delikaten Marinade ist dabei überhaupt nicht schwer und es macht sogar Spaß, zu experimentieren.

Ob Säfte, Honig, Zimt, Zitrone, Vanilleschote - hier kann jeder nach Bedarf mischen und variieren. Die Marinade sollte kurz aufgekocht werden und anschließend mit dem Obst (es empfiehlt sich Obst mit festem Fruchtfleisch) vermengt. Empfehlenswert sind Obstspieße, die auf Grillfesten immer besonders gut ankommen. Damit das Obst nicht durch den Grillrost rutscht und die Marinade auf die Glut tropft, legt der Grillmeister einfach Alufolie darunter.

Gemüse marinieren

Ähnlich wie Obst, ist auch das Marinieren von Gemüse mittlerweile sehr beliebt. Hier empfiehlt sich eine deftige Kräutermarinade, die viel Würze verleiht. Gerade bei sehr geschmacksneutralen Gemüsesorten darf man ruhig mal etwas mehr würzen. Bei Gemüsesorten, die bereits eine gewisse Eigenwürze haben, sollte sparsamer mit Gewürzen und Kräutern umgegangen werden. Am besten zum Grillen eignet sich Gemüse mit einer festen Haut, die nicht zu schnell weich und trocken wird. Während des Grillens sollte das Gemüse immer wieder eingepinselt werden, denn die Marinade zieht sehr schnell ein und das Gemüse verbrennt schnell.

Käse marinieren

Käse ist bei vielen Grillfreunden sehr beliebt und wird gerne gegessen. Auch dieser schmeckt besonders gut, wenn er vor dem Grillen mariniert oder paniert wird. Am besten geeignet ist fester Käse, wie Feta oder Mozarella, denn er schmilzt nicht so schnell und klebt am Rost fest. Beim Marinieren von Käse kann man genauso vorgehen, wie beim Marinieren von Fleisch, Gemüse oder Fisch, jedoch sollte man die typische Eigenwürze des Käses nicht übertünchen.

Am besten tut man den Käse mitsamt der Marinade in eine so genannte Grillschale, damit nichts verlaufen und verbrennen kann. Auch in Alufolie wird Käse häufig mit Zwiebeln und vielen weiteren Kräutern gewickelt und einige Minuten auf den Grill gelegt. Damit er an der Alufolie nicht klebt, am besten ein paar Scheiben saftiges Gemüse oder einen Schuss Öl dazugeben.

Mariniertes nicht kombinieren

Wenn man nun allerlei Marinaden für sein Grillgut zubereitet hat, ist es wichtig, dass man sein gesamtes Essen nicht gleichzeitig auf den Grill legt. Süßes Obst sollte etwas entfernt von der Knoblauch-Marinade des Steaks liegen und das Grillrost nach einem Gang auch mal gereinigt, damit Zutaten nicht vermischt werden. Das Marinieren von Grillgut gehört heute einfach zu einer guten Vorbereitung beim Grillen. Es verleiht den Zutaten einen tollen Geschmack und vor allem kann man immer wieder neue Rezepte und Mischungen ausprobieren. Ob man nun eine scharfe Marinade für den Fisch zubereiten möchte oder exotische Obstsorten in einer süßen Sauce einlegen - am besten beginnt man mit dem Marinieren einen Tag vor dem Grillvergnügen, damit das Aroma auch wunderbar durchzieht.


Bewertung: Ø 2,7 (62 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Senfmarinade

SENFMARINADE

Jeder Grillfan braucht eine köstliche Marinade, damit sein Fleisch auch richtig gewürzt ist. Hier das Rezept Senfmarinade für einen tollen Geschmack.

Grillmarinade für Fleisch

GRILLMARINADE FÜR FLEISCH

Da ein gelungener Grillabend auch von der richtigen Marinade des Fleisches abhängt, sollten Sie das Rezept für die Grillmarinade unbedingt probieren!

Grillmarinade

GRILLMARINADE

Diese Grillmarinade ist besonders geeignet für Fisch und Co. Das Rezept ist im Nu fertig.

Marinade für Grillfleisch

MARINADE FÜR GRILLFLEISCH

Für eine Grillparty brauchen Sie unbedingt die Marinade für Grillfleisch. Probieren Sie das einfache Rezept.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Viele tolle Tips für morgen.

Auf Kommentar antworten

PASSENDE REZEPTE

BELIEBTESTE ARTIKEL