Grillen mit Gemüse

Viele Vegetarier lassen sich von einem gemütlichen Grillabend abschrecken, da sie meinen, es gebe nur den vegetarischen Salat. Es geht natürlich auch ohne Fleisch!

Gegrilltes GemüseGegrilltes Gemüse ist immer ein gesundes Geschmackserlebnis. (Foto by: © koss13 / fotolia.com)

Hand in Hand mit der Sommerzeit rückt auch die Grillzeit immer näher. Die Grillsaison hat eröffnet, Grillgeräte werden im Garten oder auf der Terrasse aufgestellt. Die Wahl des richtigen Grillers sollte auf keinen Fall vergessen werden. Verzichten Sie heuer auf den Holzkohlegrill, auch wenn dieser Erinnerungen in Ihnen weckt.

Viel moderner werden stylische Elektrogiller, die noch dazu umweltschonend und praktisch zu handhaben sind. Außerdem sind sie wahre Universalgenies und sowohl Außen, als auch Innen verwendbar und eben für Gemüse die bessere Wahl. Informieren Sie Ihre Nachbarn über die bevorstehende Grillparty, damit es zu keinen unangenehmen Überraschungen kommt. Vielleicht können Sie sie ja auf ein kühles Bier einladen.

Niemals Spiritus verwenden

Spiritus, Benzin und Petroleum sind nicht nur wahnsinnig gefährlich, sondern verderben auch den guten Geschmack, wenn sie über die Kohle geschüttet werden. Die Handhabung ist unsicher und es kann schnell zu ernstzunehmenden Unfällen kommen.

Greifen Sie auf geprüfte Anzündhilfen zurück, um Risiken zu vermeiden. Es muß ja nicht immer Fleisch sein - das Grillen von Gemüse findet immer mehr Fans, ist es doch gesund und kann auf dem Rost zu einem wahren Gaumenschmauß werden. In unserem großen Grillbereich finden Sie die besten Tips und Tricks fürs Grillen.

Grillen - wie unsere Vorfahren

Bereits unsere Vorfahren merkten, dass vom Feuer eine gewisse Faszination ausgeht. Dass es Fleisch einen besonderen Geschmack verleiht, blieb auch nicht lange geheim – die Urform des heutigen Grillens war geboren. Heute ist Grillen ein durchaus gesellschaftlicher Vorgang.

In Amerika ist daraus eine richtige Tradition entstanden, das Barbecue. Beim Barbecue wird das Fleisch nicht direkt über die Glut gehalten, sondern gewissermaßen geräuchert. Da dies bis zu zehn Stunden dauern kann, ist es nicht verwunderlich, dass man in der Zwischenzeit einen schönen Tag mit Freunden verbringt, oder einfach gesundes Gemüse oder Obst dazu verwendet.

Die Grill-Würze

GrillmarinadeGemüse wird mit einer Grillmarinade zum Geschmackshighlight. (Foto by: © HandmadePictures / fotolia.com)

Eines ist klar:
Steaks, Koteletts und Bratwürstchen stehen in Punkto Grillen nach wie vor auf Platz 1. Die schmackhafte Würze kommt einerseits durch das bekannte Grillaroma, welches sich deutlich von der Zubereitung in der Pfanne unterscheidet, und andererseits natürlich durch die richtigen Grillgewürze und Marinade. Wickeln Sie das Gemüse vor dem Grillen kurz in Küchenrolle ein, damit keine Tropfen in die heiße Glut kommen. Dabei entsteht schädlicher Rauch, der den Geschmack des Gemüses zerstört.

Vegetarische Grillklassiker

Das vegetarische Spektrum in der heutigen Zeit wird immer größer. Dementsprechend gibt es auch immer mehr fleischlose Angebote, auch bezüglich Grillparty.

  • Maiskolben:
    Der gegrillte Mais zählt wohl zu den bekannteren vegetarischen Grillgerichten. Der Maiskolben ist kalorienarm und gesund. Knackig und goldgelb verführt er auch Nicht-Vegetarier zu einer Kostprobe. Er stellt eine köstliche Alternative zu den deftigen Fleischgerichten dar. Für die Zubereitung braucht man nicht viel, außer ein wenig Kräuterbutter, Alufolie, Salz und Pfeffer. In Alufolie gewickelt und auf den Grill gelegt, dauert die Zubereitung je nach Griller etwa 20 Minuten. So simpel es auch ist, so gut schmeckt es doch!
  • Grillkartoffel - Folienkartoffel:
    Der Kartoffelsalat erfreut sich höchster Beliebtheit, allerdings hauptsächlich als Beilage. Aber die Kartoffel hat es richtig in sich: Sie lässt sich auf viele verschiedene, aber vor allem einfache, Arten auf dem Grill zubereiten. Wenn Sie etwas schneller sein wollen, schneiden Sie die Kartoffel in kleinere Stücke. Sehr beliebt ist aber die ganze Folienkartoffel. Diese wird zunächst mit Ihren Lieblingsgewürzen gewürzt und dann in eine Alufolie gewickelt. Suchen Sie eine mittelheiße Stelle auf Ihrem Grill und legen Sie die Kartoffel dort hin. Nach etwa einer dreiviertel Stunde machen Sie den Test: Wenn das Hineinstechen mit der Gabel relativ leicht geht, dann ist die Folienkartoffel gerade perfekt.
  • Tipp:
    Viele gesunde Nährstoffe finden sich direkt unter der Schale, deshalb sollte man diese mitessen.

Weitere vegetarische Köstlichkeiten

GrillgemüseAuch gegrillte Gemüsespiesse sind immer ein Genuss. (Foto by: © MaxWo / fotolia.com)

Dass es noch viele andere Möglichkeiten gibt, wissen nicht viele. Das liegt vermutlich auch daran, dass in Punkto Grillen nicht viel im vegetarischen Bereich experimentiert wird, da Fleisch für die meisten einfach dazu gehört. Mittlerweile haben sich aber auch in dieser Sicht die Zeiten geändert.

  1. Gemüsespießchen:
    Grillspieße sind schon lange Zeit sehr gefragt. Schaschlik, Souvlaki oder Yakitori nennt man die einzelnen Spieße aus aller Welt – allerdings kann man sich hier sicher darauf verlassen, dass man bei diesen Varianten auf Fleisch stößt. Aber auch in Sachen Gemüse können Sie hierbei Ihrer Phantasie freien Lauf lassen. Zucchini, Champignons oder Paprika finden so ihren Weg auf den berühmten Spieß. Achten Sie darauf, dass Sie das Spießchen nicht auf einen zu heißen Grill legen. Probieren Sie doch mal Tomaten-Mozarella-Spießchen. Mit Basilikum gewürzt entfalten sie ein ganz typisches Aroma.
  2. Grillkäse:
    Wer kennt ihn nicht – den Grillkäse. Es ist auch unter Nicht-Vegetariern sehr beliebt. Der Grillkäse sollte nicht zu dick geschnitten werden, denn sonst besteht die Gefahr, dass er ein wenig zäh schmeckt. 1 – 1,5 cm sind optimal. Der bekannteste Grillkäse ist wohl der griechische Haloumi-Grillkäse.
  3. Grilltomaten:
    Grilltomaten sind nicht nur eine köstliche Beilage, sondern werden mit der richtigen Zubereitung schnell zu einem sättigenden Grillgericht. Egal, ob man zu anderen Gemüsesorten greift und diese hinzufügt, oder ob man die Tomate einfach nur mit einer guten Soße würzt – sie wird garantiert jeden verzaubern. Tipp: Petersilie zum Draufstreuen verleiht dem Ganzen einen frischen Geschmack.
  4. Auberginen:
    Sie sind nicht nur gesund, sondern zeigen auch eine gute Figur beim Grillen: Wahlweise werden die Auberginen längs oder quer geschnitten. Auch das Marinieren ist möglich, wobei hier fast alles genommen werden kann. Dann ist eine Grillschale von Nutzen, die die Aubergine noch dazu vor dem Anbrennen bzw. Verkohlen schützt. Wenden sie das Gemüse ruhig öfter, um dies zu vermeiden. Nach etwa 10 Minuten ist die Aubergine essfertig - zum Rezept.
  5. Zucchini:
    Sie sind kalorienarm und gesund – dennoch schmecken sie gut und können mit verschiedenen Gemüsesorten angerichtet werden. Eine Möglichkeit wäre: Zucchinischeibchen mit Käse. Kurz vor dem Servieren gut würzen - zum Rezept.
  6. Paprika:
    Eigentlich ist die Zubereitung von Gemüse am Grill fast grenzenlos möglich. So bietet sich auch die Paprika an. Gefüllte Paprikas sind schon länger bekannt, aber sie eignen sich auch sehr gut zum Grillen. Die Vorbereitung ist ein wenig Aufwendiger, aber Sie werden damit garantiert bei vegetarischen Gästen punkten können. Spinat, Zwiebeln, Käse oder Knoblauch verfeinern die Paprika und verleihen ihr ein ganz besonderes Aroma - zum Rezept.
  7. Pilze:
    Pilze eignen sich hervorragend zum Grillen, da sie lange saftig bleiben und somit ein wunderbares Aroma entfalten können. Ob Sie Pilze vorher Marinieren oder direkt am Grill würzen, bleibt alleine Ihnen überlassen, denn sie eignen sich ausgezeichnet für beide Varianten. Knoblauch, Öl und Petersilie passen am besten zu Pilzen.
  8. Tofu:
    Sicher nicht jedermanns Sache, aber auf jeden Fall einen Versuch wert, ist gegrillter Tofu. Dabei muss auf die richtige Würze geachtet werden. Grillgewürze oder Chili machen den gegrillten Tofu zu einer gelungenen Abwechslung - zum Rezept.

Extras für den perfekten Grillabend

Nach einem gelungenen Grillabend darf man auf die Nachspeise nicht verzichten. Auch Obst eignet sich hervorragend zum Grillen. Besonders köstlich werden Birnen, Äpfel oder Bananen. Dabei schmecken sie sowohl mit einer pikanten Grillsoße, als auch mit Zucker einfach lecker. Die süßen Früchte vom Grill können auch mit Eis serviert werden. Gegrillte Ananas oder Pfirsiche erfrischen ebenfalls die Gemüter.

  1. Grillsoßen für die Würze:
    Erst die richtige Soße verleiht dem Grillerlebnis die gewisse Vollkommenheit. Die gute alte Knoblauchsoße steht hierbei auf Platz 1. Diese können Sie mit vielen Gewürzen anreichern und geschmacklich perfektionieren. Neben Ketchup können Sie beispielsweise eine eigene Tomatensoße zaubern. Mit Zwiebeln, Zitronensaft oder scharfen Tabasco vermengt, verleihen Sie der Soße eine bessere Note. Der griechische Tsatsiki wird mit Knoblauch und Olivenöl gewürzt. Pfeffer und Salz erledigen den Rest. Zum Gegrillten schmeckt diese Soße ausgezeichnet und eignet sich auch gut für die vegetarischen Varianten.

Rezepte für den Grill

Um Ihnen bezüglich vegetarischer Grillgerichte ein wenig auf die Sprünge zu helfen, haben wir hier eine Liste vegetarischer Rezepte zusammengestellt:


Bewertung: Ø 3,1 (18 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Grillgemüse mit Kräuterbutter

GRILLGEMÜSE MIT KRÄUTERBUTTER

Grillgemüse mit Kräuterbutter wird mit Mais, Tomaten und Zucchini zubereitet. Eine köstliche Beilage oder auch Hauptspeise.

Tomaten-Tofu-Spieße

TOMATEN-TOFU-SPIEßE

Bei der nächsten Grillparty sind Tomaten-Tofu-Spieße garantiert der Hit. Mit diesem Rezept werden Sie alle begeistern.

Grillchampignons

GRILLCHAMPIGNONS

Gegrillte Champignons ist ein tolles Rezept für Vegetarier. Aber auch als Beilage eignen sich Grillchampignons allemal.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

schippi58@gmail.com
schippi58@gmail.com

Bei dem gegrilltem Gemüse darf bei und nie der Knoblauch fehlen. Der wird herrlich mild.
Wir wickeln ihn immer in Folie ein-

Auf Kommentar antworten

cloverleaf
cloverleaf

Das Kräutersalz zum Selbermachen passt perfekt zum gegrillten Gemüse. Wir würzen damit auch unseren Grillkäse und das schmeckt wirklich jedem

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Am meisten schmecken uns die gegrillten Zucchinischeiben. Mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt.

Auf Kommentar antworten

-michi-
-michi-

Haben das gegrillte Gemüse immer nur mit Salz Pfeffer gewürzt. Haben aber letztens auch das Gemüse mariniert und das war super lecker

Auf Kommentar antworten

Madeleine88
Madeleine88

Nur vegetarisch zu grillen ist oft gar nicht so einfach. Oft fallen keine neuen Ideen mehr ein.
Aber der Grillkäse Haloumi darf nie fehlen

Auf Kommentar antworten

Silviatempelmayr
Silviatempelmayr

Wir haben heute Zucchini gegrillt. Mit Olivenöl, Salz, Pfeffer und Paprika gewürzt hat es allen sehr geschmeckt.

Auf Kommentar antworten

Anna-111
Anna-111

Herrlich wenn das Wetter zum Grillen einlädt. Bei uns wird sehr viel Gemüse gegrillt, es gibt so viele Variationen, sehr gerne haben wir Pilze, Mais, Karotten, Kartoffel, Tomaten. Und Fisch schmeckt auch sehr gut gegrillt.

Auf Kommentar antworten

spicy-orange
spicy-orange

Grillen ist wirklich eine sehr vielfältige Art und Weise zu kochen! Bei uns darf ein Grillkäse nicht fehlen! Ganz spannend finde ich die süßen Varianten wie die Karamell-Banane, auch Ananas gehen super zum Grillen!

Auf Kommentar antworten