Haltbarkeit von selbstgemachten Liköre und Schnäpse

Selbst gemachte Schnäpse und Liköre mit verschiedenen Früchten sind immer ein Genuss und zeichnen sich darüber hinaus durch eine lange Haltbarkeit aus. Der hohe Alkoholgehalt garantiert über lange Zeit hinweg einen sorglosen Genuss. Schnell verderblich sind lediglich Schnäpse und Liköre, bei denen Zutaten mit hohem Fettgehalt zum Einsatz kommen.

Haltbarkeit von SchnäpsenHochprozentiges ist in der Regel mehrere Jahre haltbar. (Foto by: © draghicich / fotolia.com)

Wie lange sind selbstgemachte Liköre und Schnäpse haltbar?

Sei es mit Ribiseln, Holler oder Marillen, Liköre und Schnäpse können mit verschiedenen Früchten selbst aufgesetzt und gebrannt werden. Entsprechende Rezepte finden sich zuhauf und nicht selten lagern die köstlichen Eigenkreationen eine ganze Weile, ehe sie verzehrt werden. Nur wie lange sind selbst gemachte Liköre und Schnäpse eigentlich haltbar?

Selbst angesetzte Schnäpse und Liköre sind in der Regel lange Zeit haltbar und können durchaus auch nach mehreren Jahren noch unbesorgt genossen werden. Der Vorteil der langjährigen Haltbarkeit ergibt sich dabei durch den hohen Anteil an hochprozentigem Alkohol, denn die klassischerweise verwendeten Alkoholsorten zum Ansetzen von Schnäpsen und Likören aller Art wie Rum, Weizen-Korn, Weinbrand oder Obstbranntwein und Wodka zeichnen sich meist durch einen Alkoholgehalt von über 40 Prozent aus.

Dieser hat eine konservierende Wirkung und sorgt dementsprechend für eine lange Haltbarkeit, vorausgesetzt das selbst kreierte Schmankerl wird kühl gelagert. Bei niedrigen Lagertemperaturen im Kühlschrank oder an einem kühlen Ort aufbewahrt, steht dem Genuss von Schnäpsen und Likören auch nach mehreren Jahren folglich nichts im Wege. Lediglich bei Selbstgebrannten, die Schlagobers oder Dotter enthalten, sollte man Vorsicht walten lassen, denn aufgrund der begrenzten Haltbarkeit dieser Zutaten sind derartige Schnäpse und Liköre lediglich bis zu zwei oder drei Wochen haltbar.

Unser Fazit

Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass sich selbst aufgesetzte Liköre und Schnäpse lange halten und ein Verzehr auch nach Jahren noch bedenkenlos möglich ist. Aufgrund des hohen Alkoholgehalts ergibt sich eine lange Haltbarkeit. Obacht ist lediglich bei Eigenkreationen mit Schlagobers oder Dotter geboten, denn diese sind nur kurze Zeit haltbar und sollten möglichst zügig verzehrt werden.


Bewertung: Ø 3,3 (88 Stimmen)

User Kommentare

Petronella9
Petronella9

Bei Likören kann es zeitweise vorkommen, dass sich nach längerer Zeit irgendwelche Schwebstoffe absetzen. Dies ist zumeist kein Problem. Wen das stört, einfach nochmals durch den Filter schütten und wieder genießen. Etwas aufwendiger sind Liköre aus Weintrauben. Wegen des hohen Pektin Gehaltes gelieren diese Liköre zumeist. Ich gebe gleich etwas Anti-Pektin (Pektinase) dazu. Dies verhindert das Gelieren. Doch damit noch nicht genug: nach einiger Zeit setzen die Weintraubenliköre auch Weinstein ab, besonders bei kühler Umgebung. Auch das ist kein Problem. Einfach nochmals abfiltern und wieder genießen.

Auf Kommentar antworten