Heidelbeerflecken aus Kleidung entfernen

Heidelbeerflecken auf dem Lieblings-Shirt oder einer hellen Hose – kein Grund zum Verzweifeln. Hier erhalten Sie wertvolle Fleckentfernungstipps!

HeidelbeerfleckenSpiritus kann gegen Heidelbeeflecken eingesetzt werden. (Foto by: Valentyn_Volkov / depositphotos.com)

Saft einer Zitrone

Oft lassen sich die gefürchteten Heidelbeerflecken recht unkompliziert und günstig mit Hausmitteln entfernen – ganz ohne Chemie. Wenn möglich, sollten Sie die Flecken sofort behandeln. Reiben Sie sie einfach mit Zitronensaft oder einer Zitronenscheibe ein. Bei besonders intensiven Flecken, die eventuell schon eingetrocknet sind, empfiehlt es sich, die verschmutzte Stelle für längere Zeit in Zitronensaft einzuweichen. Danach können Sie das Kleidungsstück wie gewohnt waschen. Haben Sie keinen Zitronensaft zur Hand, können Sie stattdessen auch zu Sprudelwasser greifen.

Noch mehr Tipps gegen Heidelbeerflecken

Besonders auffällig und ärgerlich sind Heidelbeerflecken auf heller Kleidung. In diesem Fall raten wir Ihnen, die Hose oder das Hemd in Milch oder Buttermilch einzuweichen – eventuell sogar über Nacht. Danach spülen Sie das Kleidungsstück mit lauwarmem Wasser aus und waschen es wie gewohnt. Ebenso können Sie versuchen, die Heidelbeerflecken mit Sodawasser oder mit Salmiakgeist, den Sie im Verhältnis 1:10 mit Wasser mischen, zu entfernen. Allerdings sollten Sie sich zuvor von der Farbechtheit des Stoffes überzeugen, indem Sie die Lösung vorsichtig an einer verdeckten Stelle aufbringen.

Hat der köstliche Blaubeerkuchen seine Spuren auf Ihrem Seidenschal oder Ihrer Seidenbluse hinterlassen, so leistet häufig Sprititus als Fleckentfernungsmittel gute Dienste.


Bewertung: Ø 2,8 (68 Stimmen)

User Kommentare