Herbsttrompete

Viele Menschen kennen das Aussehen der Herbsttrompete überhaupt nicht, da der Pilz vorrangig getrocknet wird. Im frischen Zustand ähnelt er einer Blume. Er begeistert aber nicht nur mit seinem außergewöhnlichen Aussehen, sondern einem herausragend aromatischen Geschmack.

HerbsttrompeteDie Herbsttrompete findet man am ehesten im Herbst. (Foto by: © Tarabalu / fotolia.com)

Die Herbsttrompete ist vor allem in Bezug auf ihr Aussehen ein besonderer Pilz. Wäre da nicht die erdige, gräuliche Farbe, könnte man bei seiner Form beinahe an eine exotische Blume denken. Es handelt sich bei der Herbsttrompete um einen außerordentlich aromatischen Speisepilz, der besonders häufig getrocknet verwendet wird.

Aussehen

Der Pilz weist eine Trichterform auf, die nach unten gerichtet ist. Die weichen Ränder sind nach außen gerichtet. An der breitesten Stelle kann der Hut des Pilzes bis zu 10 cm breit werden. Die Farbe des Trichters ist außen graubraun, weshalb man ihn im Laub gerne schon einmal übersieht. Die Oberfläche des Pilzes ist leicht schuppig.

Der Stiel ist zwar relativ elastisch, wird aber bröckelig, wenn er zu trocken ist. Es gibt keine Lamellen und keine Leisten. Stattdessen befinden sich an dieser Stelle Runzeln. Es gibt keinen direkten Übergang zwischen Hut und Stiel. Das Fleisch des Pilzes fällt außerordentlich dünn aus. Das Sporenpulver weist eine schwarze Farbe auf.

Herkunft & Saison

Die Herbsttrompete findet man am ehesten im Herbst. Sie wächst in Laubwäldern und bevorzugt Kalkböden und Feuchtigkeit. Der Pilz bevorzugt Buchen, weshalb er hier am meisten gefunden werden kann.

Geschmack

Die Herbsttrompete weist einen starken, aromatischen Geschmack auf. Teilweise weist der Geschmack erdige Geschmacksnuancen auf. Besonders getrocknet ist er aufgrund seiner großen Würzkraft sehr beliebt.

Verwendung in der Küche

Herbsttrompeten können sowohl getrocknet als auch frisch verwendet werden. Allerdings macht das Putzen frischer Herbsttrompeten aufgrund der Form sehr viel Arbeit. Am einfachsten geht dies von der Hand, wenn das Ende des Stiels abgeschnitten und der Pilz der Länge nach aufgerissen wird. Besonders zum Trocknen sind die Pilze hervorragend geeignet, denn das intensive Aroma wird sehr gut konserviert. Die Herbsttrompete wird dadurch sehr lange haltbar. Herbsttrompeten machen sich hervorragend in Suppen, Terrinen, Risottos, auf einem Butterbrot oder auch zum Würzen von Fleischsaucen.


Bewertung: Ø 2,9 (27 Stimmen)

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare