Hirschrückensteaks

Die Hirschrückensteaks sind eine Spezialität aus Omas Kochbuch. Probieren Sie dieses Rezept, es lohnt sich.

Hirschrückensteaks

Bewertung: Ø 3,8 (42 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

1 EL Butter
5 EL Cognac
4 Stk Hirschrückensteaks
4 EL Öl
1 EL Pfeffer
3 zw Rosmarin
2 EL Salz
3 zw Thymian
5 Stk Wacholderbeeren
Portionen
Einkaufsliste

Zeit

100 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
80 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

normal

Zubereitung

  1. Die Hirschsteaks waschen und trockentupfen. Aus Öl, Salz, Pfeffer und den Gewürzen eine Marinade herstellen und das Fleisch darin 1 Stunde marinieren.
  2. Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Ober- und Unterhitze.
  3. Die Pfanne mit Öl bestreichen. Die Steaks herausnehmen und in der heißen Pfanne auf beiden Seiten scharf anbraten. Anschließend das Fleisch in der Pfanne für etwa 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben.
  4. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und warm stellen. Den Bratensatz mit dem Cognac ablöschen und die Sauce mit der kalten Butter binden. Das Fleisch zufügen und servieren.

Tipps zum Rezept

Die Hirschrückensteaks mit Rösti servieren.

ÄHNLICHE REZEPTE

Schlutzkrapfen

SCHLUTZKRAPFEN

Das traditionelle Tiroler Schlutzkrapfen Rezept wird mit Parmesan und Schnittlauch bestreut und serviert.

Kärntner Kasnudl

KÄRNTNER KASNUDL

Ein Klassiker in der Kärntner Küche sind die Kärntner Kasnudl. Ein herrliches Rezept, bei dem der Teig mit einer Kartoffelmasse gefüllt wird.

Käsespätzle

KÄSESPÄTZLE

Dieses Rezept der Käsespätzle ist der absolute Klassiker. Es geht super schnell und schmeckt lecker.

Waldviertler Mohnzelten

WALDVIERTLER MOHNZELTEN

Köstliche Waldviertler Mohnzelten schmecken werden aus Kartoffeln und Mohn zubereitete. Ein sehr extravagantes Rezept.

Tiroler Knödelgröstl

TIROLER KNÖDELGRÖSTL

Mit Semmelnknödel vom Vortag kann ein wunderbares Tiroler Knödelgröstl zubereitet werden. Ein tolles Rezept zum Resteverwerten.

User Kommentare

Martina1988
Martina1988

Wird der Backofen auf Ober- und Unterhitze vorgeheizt? Ich würde das Rezept gerne ausprobieren.

Auf Kommentar antworten

GuteKueche-Admin
GuteKueche-Admin

hallo, ja bei Ober- und Unterhitze, steht nun auch im Zubereitungstext. Die Fleischstücke scharf anbraten. Wer das Steak mehr durch haben möchte, sollte manes länger im Ofen lassen.

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE