Holunder

Holunder hat als Obst keine allzu große Bedeutung, da er nur für wenige Gerichte geeignet und noch dazu nicht das ganze Jahr über erhältlich ist. In den kleinen schwarzen Beeren steckt jedoch mehr als man denkt.

HolunderbeerenHolunderbeeren sorgen für ein ganz besonderes Geschmackserlebnis. (Foto by: © daffodilred/ fotolia.com)

Beim Holunder handelt es sich um einen Baum, der bis zu sechs Meter hoch werden kann. An langen Dolden hängen die kleinen schwarzen Beeren. Der Holunder findet in der Medizin Anwendung, wird hier teilweise sogar als Droge umschrieben.

Bestimmte Verarbeitungsmethoden sorgen aber dafür, dass der Holunder auch in der Küche verwendet werden kann. Auch wenn er in als Obst eine nicht allzu große Bedeutung hat, wissen immer mehr Menschen die Wirkungen und den außerordentlichen Geschmack der kleinen schwarzen Beeren zu schätzen und entdecken den Holunder aufs Neue.

Herkunft

Der Holunder ist vor allem in Mitteleuropa zuhause, wächst aber auch in Nordafrika und im westlichen und mittleren Asien. Gezielt angebaut wird Holunder in einigen osteuropäischen Ländern wie Russland, Ungarn und Polen sowie im mediterranen Spanien.

Saison

Der Holunder ist eine reine Saisonpflanze, denn sie wird größtenteils direkt aus Wildbeständen gewonnen. Der Holunder blüht im Mai, Juni und Juli. Während dieser Zeit können die Blüten geerntet werden. Die Beeren können dann von August bis September gepflückt werden. Reife Holunderdolden erkennt man daran nur noch höchstens drei rote Beeren hängen. Unreife Dolden sollten auf keinen Fall verarbeitet werden, da sie giftig sind.

Geschmack

Holunderbeeren sorgen für ein ganz besonderes Geschmackserlebnis, denn sie sind eine Kombination aus mehreren Geschmacksnuancen. Sie haben immer einen herben Geschmack, der durchaus ins Bittere abwandern kann. Auch säuerliche Komponenten sind normal. Oft haben die Beeren zusätzlich einen süßen Nachgeschmack.

HolunderblütenDer Holunder blüht im Mai, Juni und Juli, wo die Blüten geerntet werden können. (Foto by: © photocrew/ fotolia.com)

Verwendung in der Küche

Bei der Verwendung von Holunder sollte darauf geachtet werden, dass die Pflanze an sich giftig ist. Daher sollte sie nur verarbeitet werden, wenn man sich sicher sein kann, dass die Beeren auch wirklich vollständig ausgereift sind. Die Kerne sowie die Stiele enthalten Blausäure, weshalb die Früchte möglichst nicht roh gegessen werden sollten.

Die Pflanze ist zwar für den Menschen nicht tödlich, aber Magen- und Kopfschmerzen, Erbrechen und extreme Wasseransammlungen können die Folge sein, wenn man die Früchte roh ist oder die Kerne beschädigt werden. Aus Holunderbeeren kann man beispielsweise Holundermarmelade, Saft, Wein oder Schnaps herstellen.

Ein paar Rezept Empfehlungen:

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Holunder sollte möglichst kühl und dunkel gelagert werden. Bei Zimmertemperatur hält er kaum drei bis vier Tage. Wird er im Kühlschrank aufbewahrt, kann sich die Haltbarkeit auf bis zu zwei Wochen verlängern. Wenn man den Holunder wegen seiner Wirkstoffe und nicht nur wegen des Geschmacks nutzen möchte, sollte man auf eine zu lange Lagerung verzichten, da sonst die Inhaltsstoffe abgebaut werden.

Nährwert/Wirkstoffe

Wie Holunder wirkt, hängt vor allem davon ab, wie er verarbeitet wird. Gekochte Holunderbeeren helfen bei Ischias- und Rheumabeschwerden und können den Stoffwechsel ankurbeln. Die Blüten können zu einem Tee aufgekocht werden, der Blähungen lindert und das Blut reinigt. Die Blätter des Holunders können auf Verbrennungen und Sonnenbrände sowie auf Bienenstiche gelegt werden und so die Beschwerden lindern.


Bewertung: Ø 3,2 (30 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Holundersirup

HOLUNDERSIRUP

Die Holunderblüten blühen wieder? Dann ist es Zeit die Blüten zu sammeln und Holundersirup anzusetzen. Mit diesem Rezept gelingt der süße Sirup.

Apfel-Holunder-Mus

APFEL-HOLUNDER-MUS

Bei der Zubereitung eines Apfel-Holunder-Muses sollte man auf die Frische der Zutaten achten.

Holundermarmelade

HOLUNDERMARMELADE

Die fruchtige, süße Holundermarmelade bereiten Sie mit Hilfe dieses Rezeptes zu. Die Marmelade schmeckt zum Frühstück besonders gut.

Holunderblütensaft

HOLUNDERBLÜTENSAFT

Dieser Holunderblütensaft ist sehr köstlich, vorallem mit Eiswürfel toll. Bei diesem Rezept jedoch 24 Stunden Stehzeit berücksichtigen.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare