Italien, das Land von Pizza und Pasta

Die Weine, die Pasta, die wunderschöne Landschaft und der Italienische Charme. Von Caprese, Gamberi, Zabaione oder die berühmte Pizza. Wie Sie mit Stil ein echter italienischer Koch werden können.

italienische KücheDie Küche Italiens besteht aus einer Vielzahl von köstlichen Zutaten. (Foto by: © lily / fotolia.com)

Nichts erfreut das italienische Herz mehr als ein reich gedeckter Tisch mit verschiedenen Schlemmergerichten aus ihrer phantasievollen Küche. Die italienische Küche zählt zu der mediterranen Küche, je weiter man nach Süden fährt, desto mehr ändert sich der Geschmack und die Zutaten.

Schnittpunkt dafür ist zum Beispiel die Toskana. Olivenöl, frische Kräuter, frisches Gemüse, Zwiebel, Zucchini, Auberginen sowie Fisch und Meeresfrüchte zählen zu den wichtigsten Zutaten der italienischen Gerichte. Nicht zu vergessen die Pizza, Pasta und das Ciabatta Brot.

unverkennbarer Geschmack

Die Küche Italiens ist unverkennbar, hat eine eigene Geschmacksrichtung, eine eigene Würze und den eigenen Wein, den man nicht vergessen darf. Denn immerhin ist Italien ein großes Weinland. Es gibt eine unglaubliche Vielzahl verschiedener Weinstile. Namen wie Chianti, Valpolicella oder Soave, Prosecco erfreut sich anhaltender Beliebtheit.

Kulinarik und Geschichte

Die italienische Küche ist der Ursprung aller anderen westlichen Kochkünste. In Europa entwickelte sich auf der italienischen Halbinsel die erste wirkliche Kochkunst. Ihre Begründer, die alten Römer, holten sich einen Teil ihrer kulinarischen Einfälle aus Kleinasien und Griechenland.

Sie machten sich ihre im eigenen Land wachsenden Zutaten und Vorräte zunutze, dank dieser Zusammenwirkung ist Italien das Wesen einer guten Küche und guten Essens. Sie meisterten die Zubereitung von Zuckerbackwerk und Nachspeisen - von Kuchen, Eclairs und Speiseeis. Die Medici - Köche bereiteten auch zum erstenmal ausserhalb Italiens Gerichte aus heute so vertrauten Gemüsearten wie Artischocken, Broccoli und jenen winzigen Zuckererbsen zu.

Regionalküchen

ParmaschinkenParmaschinken auf Minipizzen vereint ist ein tolles italienisches Fingerfood. (Foto by: © kab-vision / fotolia.com)

Italien besitzt eine vielzahl von Regionalküchen und kann stolz sein auf eine Vielzahl von Zutaten und Spezialitäten. Nicht wegzudenken ist das berühmte italienische Olivenöl, diverse Käse- und Wurstsorten (Parmesan, Mozzarella, Gorgonzola, Mortadella, Parmaschinken) und natürlich Pasta Pizza und der Wein (Chianti, Barolo).

Weltweit beliebt sind die italienischen Speisen mit ihren nicht nur Hauptspeisen finden stets Anklang, auch Vorspeisen und Desserts werden immer gern gegessen. Das Motto Italiens lautet: Die Kunst das Leben zu geniesen mit Teigwaren, Käse, Olivenöl & Co. Denn nichts erfreut das Herz mehr als gutes Essen.

typisch Italienisch

Die italienische Menüfolge besteht aus einer Vorspeise, zwei Hauptgängen und einem Dessert. Ausgenommen man ißt Pizza, diese wird als alleiniger Hauptgang serviert.

  • Vorspeise: Antipasti z.B.: Parmaschinken mit Melone, Carpaccio, Mozzarella mit Tomate (Caprese), Bruschetta, Prosciutto di Parma, Mortadella, Coppa, Tartine
  • 1. Hauptgang: Primi Piatti z.B.: Pasta asciutta, Pasta al forno, Gnocchi, Tagliatelle al Pomodoro, Lasagne, verschiedene Suppen, Pizza
  • 2. Hauptgang: Secondi Piatti z.B.: Scampi, Saltimbocca alla Romana, Tonno sott olio, Orata al finocchio, Cacciucco, Involtini di vitello, Bollito misto, Risotto alla Sbirraglia, Risotto alla Marinara
  • Dessert: Dolci z.B.: Tiramisu, Panna cotta, Gelato, Frutta, Budino, Zabaione, Dolce,

Pizza & Co.

Pizza MargheritaDie italienische Pizza ist aus unseren Küchen nicht mehr wegzudenken. (Foto by: © Studio Gi / fotolia.com)

Das wichtigste über Pizza, Pasta und Ciabatta: Für eine Pizza braucht man als erstes den Pizzaboden. Dafür verwendet man Mehl, Wasser, Hefe, Salz und einen Schuß Olivenöl. Das ganze wird durchgeknetet und nach einer Stunde ausgerollt bzw. ausgezogen. Die typische italienische Pizza wird mit einer Tomatensauce und den Gewürzen Oregano, Basilikum, Knoblauch gewürzt.

Danach wird mit Gemüse, Wurst, Käse udgl. die Pizza belegt. Bei einer Temperatur von 400°C wird der ausgezogene, belegte Hefeteig im Steinofen für einige Minuten gebacken. Italienische Teigwaren wie Pasta werden in vielen Formen aus Hartweizenmehl, Wasser und Salz zubereitet.

Der Unterschied zwischen Pasta-Sorten, sind einzig die Formen, für die eigene Namen vergeben sind.

  • Cannelloni (dicke Nudelröhren zum Füllen),
  • Calamari (kurze, ringförmige Hohlnudeln),
  • Castellane (gedrehte geriffelte Nudeln),
  • Eliche (riesige Spiralnudeln),
  • Farfalle (Schmetterlinge),
  • Gnocchi (Nockerl),
  • Tortellini (ringförmige Nudeltaschen),
  • Penne (schräg abgeschnittene Röhren) etc.

Für die "Pasta-Formen" gibt es eigene Pasta Gerichte, die entweder mit Gemüse-, Fleisch- oder Fischsauce oder mit einer Füllung zubereitet werden z.B.: Pasta asciutta, Pasta al forno, Penne mit Blattspinat und Tomaten...

Das typische italienische Brot ist jedermann bekannt, Ciabatta ist ein Weißbrot aus Weizenmehl, Salz, Hefe, Wasser und Olivenöl. Seine Merkmale sind die starke Kruste und die großen Poren. Durch die lange Ruhezeit des Teiges (über 4 Std.) . Das Gebäck wird zuerst stark angebacken, damit sich das Aroma entfaltet, anschließend bei 200°C fertig gebacken.

Rezepte

Die italienische Küche ist nie langweilig. Ob im Spaghetti Look oder im Pizzaparadies, bestimmt ist für jeden Feinschmecker etwas dabei.


Bewertung: Ø 2,3 (3 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Zucchini alla calabrese

ZUCCHINI ALLA CALABRESE

Ein leichtes, köstliches Rezept sind Zucchini alla calabrese. Die gebratenen Speckwürfel geben diesem Rezept das gewisse Extra.

Lasagne al forno alla bolognese

LASAGNE AL FORNO ALLA BOLOGNESE

Besonders Kinder lieben Lasagne. Deshalb sollten Sie unbedingt das Rezept für Lasagne al forno alla bolognese probieren.

Tiramisu

TIRAMISU

Ein Rezept für Feinschmecker - dieses köstliche Tiramisu wird Ihnen auf der Zunge zergehen.

Thunfisch-Spaghetti

THUNFISCH-SPAGHETTI

Thunfisch-Spaghetti sind einfach in der Zubereitung und schmecken Groß und Klein.

Grundrezept Pizzateig

GRUNDREZEPT PIZZATEIG

Alle lieben wir Pizza. Hier das Grundrezept für Pizzateig, mit wenig Zutaten und gelingt bestimmt. Dein Rezept für deine Lieblingspizza.

Spaghetti aioli

SPAGHETTI AIOLI

Ein italienisches Gericht das Sie mit diesem Rezept toll zubereiten werden. Die Spaghetti aioli schmecken würzig und lecker.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

Marille
Marille

Die italienische Küche ist mir nach der österreichischen Küche die Liebste. Die Speißen schmecken sehr gut und sind in der Zubereitung nicht so aufwendig.

Auf Kommentar antworten