Käsereste verwerten

Käsereste sind in fast jedem Haushalt vorhanden. Wir zeigen hier, wie diese Reste auf praktische Art und Weise verwertet werden können.

Käsereste verwertenReste von Käse sollten nicht gleich entsorgt werden - wir zeigen Ihnen was Sie damit machen können. (Foto by: Depositphotos)

Richtige Lagerung vor der Verwertung

Käse muss auf jeden Fall richtig gelagert werden. Das gilt vor allem für geruchsintensive Sorten. Aber auch bei weniger duftendem Käse besteht die Gefahr, dass er irgendwann schimmelt. Harter Käse ist ideal zum Einfrieren geeignet. Er hält sich auf diese Weise über längere Zeit hinweg. Aber auch die Aufbewahrung im Kühlschrank funktioniert gut, wenn es dort ausreichend kalt ist und die Käsereste in einem geeigneten Behältnis aufbewahrt werden. Wer keine Käsedose besitzt, kann auch Käsepapier zum Einwickeln verwenden. Im Gemüsefach ist es für die Käselagerung ausreichend dunkel. Und ein kleines angefeuchtetes Tuch verhindert, dass die Käsereste austrocknen.

Praktische Rezepte

Wenn es um die Verwertung von Käseresten geht, stellt sich immer die Frage nach praktischen und köstlichen Rezepten. Wir kennen einige hiervon! Käsereste eignen sich zum Beispiel ideal zum Überbacken diverser Aufläufe. Schneiden Sie den Käse hierfür in kleine Streifen oder reiben Sie ihn klein. Geben Sie ihn dann einfach auf den zubereiteten Auflauf. Auch Kartoffeln können hervorragend mithilfe von Käseresten überbacken werden. Das geschieht ebenfalls in einer Auflaufform, in die erst die gekochten Kartoffeln kommen und dann der Käse darübergestreut wird. Käsereste können auch für die Zubereitung von Käsesaucen verwendet werden, die zu Pastagerichten passen. Reste von Hartkäse lassen sich nicht zuletzt auch zu kleinen Quadraten schneiden, die dann - zusammen mit Weintrauben - auf kleine Spieße gesteckt werden.


Bewertung: Ø 2,7 (6 Stimmen)

User Kommentare