Kann man einen Germteig über Nacht rasten lassen?

Viele Menschen haben morgens keine Zeit, frischen Teig zu machen. Ob Sie den Germteig daher über Nacht rasten lassen können, erfahren Sie hier.

Germteig rasten lassenGermteig im Kühlschrank lagern und am nächsten Tag weiter verarbeiten, funktioniert tadellos. (Foto by: Digifuture / depositphotos.com)

Den Germteig über Nacht rasten lassen - kein Problem

Vielleicht kennen Sie die Situation: Sie haben morgens Appetit auf frische selbst gemachte Brötchen, aber leider keine Zeit, um den Teig gehen zu lassen. Wenn Sie ihn bereits am Abend vorher zubereiten und dann über Nacht im Kühlschrank lagern, sparen Sie morgens Zeit und bekommen dennoch ein hochwertiges und köstliches Produkt. Wichtig ist aber wirklich, dass der Germteig im Kühlschrank steht - vor allem im Sommer. Denn zu viel Hitze zerstört die Hefepilze. Zudem sollte der Teig mit einem Tuch abgedeckt werden. Eine Schüssel samt Deckel ist ebenfalls als Behältnis möglich. Dann behält er seinen Geschmack und nimmt keine anderen Düfte an.

Die Vorteile der Lagerung über Nacht im Kühlschrank

Dass das Rastenlassen des Germteigs über Nacht länger dauert als bei Zimmertemperatur am Tag, sollte Sie nicht stören. Schliesslich schlafen Sie in der Nacht. Indem Sie den Teig aber über derart viele Stunden rasten lassen, verbessert er seinen Geschmack beziehungsweise sein Aroma intensiviert sich noch einmal. Zudem können Sie den Germteig nach einer langen Rastphase viel besser verarbeiten, da sich seine Konsistenz zum Guten hin verändert. Übrigens: Auch 2 oder mehr Tage lagern ist möglich. Pizza- oder süsse Teige sind ein Beispiel. Wenn Sie das Produkt in ein feuchtes Tuch einwickeln und bei nicht zu warmer Zimmertemperatur lagern, ist er nicht allzu trocken und immer noch geschmeidig.


Bewertung: Ø 3,1 (42 Stimmen)

User Kommentare