Kekse, Kekse, Kekse

19.11.2013 von | 1 Kommentare

Die kleinen süßen Keks-Stücke gibt es in vielerlei verschiedenen Ausführungen und sie passen zu jeder Lebenslage. Ob als Tröster, als kleine Belohnung oder als Snack zum Cappuccino eingesetzt. Kekse gehen immer. Ganz besonders in der Vorweihnachtszeit.

WeihnachtskekseKekse haben vor allem in der Weihnachtszeit Hochsaison. (Foto by: © ji_images / fotolia.com)

Kekse - immer wieder eine süße Versuchung

Mit ein paar wenigen Tipps und Tricks gelingt es jedem ganz einfach, seine eigenen Lieblingskekse zu backen. Ich mag es, wenn man die Zutaten individuell nach Geschmack variieren kann und deshalb werden bei uns zu Hause ganz oft viele verschiedene Kekse gebacken. Für jeden die, die er am liebsten mag und das nicht nur zu Weihnachten.

Der Grundteig zum Kekse backen ist leicht herzustellen. Dazu braucht man:

  • griffiges Mehl
  • Zucker
  • frische Eier
  • Butter

Für dunkle Kekse füge ich noch entsprechend Kakaopulver hinzu. Wenn ich alle Zutaten gut vermischt und durchgeknetet habe, dann forme ich aus dem Teig eine feste Kugel und lasse sie zugedeckt im Kühlschrank ruhen. Dem Teig macht es auch nichts aus, wenn er schon am Tag vorher zubereitet wird und rasten kann.

Dann sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Meine Lieblingsvariante ist mit backfesten Schokoladensplittern und Rosinen. Die Form der Kekse bleibt einem selbst überlassen. Entweder, man arbeitet mit den klassischen Ausstechern, die es auch für Weihnachten gibt, oder man formt Kreise und andere Figuren.

Kaffeekekse

Für den Kaffeeklatsch mit meinen Freundinnen backe ich gerne "Kaffeekekse". Hier kommt, neben den Grundzutaten, etwas löslicher Kaffee in den Teig und ein ordentlicher Schuss Bailys Kaffeelikör. Das schmeckt wirklich köstlich.

Anisbögen

Wenn auch die Herren der Schöpfung mit zu Besuch kommen, dann gibt es Anisbögen. Statt Kaffee und Likör kommen Anissamen und Ouzo zum Einsatz.

Kekse für den Kindergeburtstag

Meine Kinder lieben das Kekse backen und vor den jeweiligen Kindergeburtstagen ist bei uns Hochkonjunktur. Da sich das kleine Gebäck hervorragend lagern lässt, mache ich immer gleich die doppelte Menge an Teig. Das Schönste ist natürlich, wenn die Kinder mitbacken und ihre Kekse selbst gestalten können. Hier muss man experimentierfreudig sein und wenn einmal etwas nicht klappt, dann gleich noch einmal probieren.

Die Favoriten für die Kindergeburtstage sind bei uns Kekse mit hellem Teig, die man mit Schokoladenguss bestreicht und oben auf als Topping kommen bunte Smarties oder Streusel.


Bewertung: Ø 1,0 (1 Stimme)

PASSENDE REZEPTE

Anisbögen

ANISBÖGEN

Knusprige Anisbögen gehörten zu Weihnachten einfach dazu. Mit diesem Rezept gelingt Ihnen dieses feine Gebäck.

Pistazienkekse

PISTAZIENKEKSE

Für dieses Rezept muss man einen Mürbteig zubereiten. Die Pistazienkekse nach dem Bakcen mit Marmelade bestreichen und zusammenkleben.

Cantuccini

CANTUCCINI

Wer den Mandelgeschmack mag, ist bei diesem Cantuccini Rezept genau richtig. Es wird ein Teig zusammen geknetet, in Scheiben geschnitten und gebacken.

Linzer Augen

LINZER AUGEN

Ihre Lieben werden von den Linzer Augen begeistert sein. Versuchen Sie doch mal dieses einfache Rezept.

Marzipanquadrate

MARZIPANQUADRATE

Wer Marzipan liebt, wird auch von diesen Marzipanquadraten nicht genug bekommen. Ein tolles Rezept das für einen wahren Genuß sorgt.

Vanillescheiben

VANILLESCHEIBEN

Vanillescheiben sind einfach köstlich. Wer Vanille in jeder Variation mag, wird dieses Rezept definitiv lieben.

User Kommentare

iseth
iseth

Vielen Dank für den Artikel! Die Kaffeekekse klingen ja wunderbar! Bis jetzt hab ich immer beim Hofer die Spekulatius Kekse gekauft bzw. in der Vorweihnachtszeit dann auch allerlei Arten von Keksen beim Anker. Diesmal probiere ich aber auch selbst zu backen, na hoffentlich werden die genauso gut ;)

Auf Kommentar antworten