Kochkurse, der absolute Spaß!

18.03.2013 von | 0 Kommentare

Wer ein Gourmet werden möchte, sollte sich um einen Kochkurs kümmern. Die Erfahrung lehrt nämlich: Nichts schmeckt so gut wie das, was man selbst gemacht hat. Dass man sich dabei der Kenntnisse von Kochprofis bedienen sollte, ist auch klar.

Begeisterte KochkursteilnehmerKochkurse bieten die Gelegenheit sich mit anderen Hobbyköchen auszutauschen. (Foto by: © contrastwerkstatt / fotolia.com)

Volkshochschule als Gourmet-Kochstudio?

Sie glauben, man findet an der Volkshochschule keine Kurse, die der Gourmetküche würdig wären? Falsch gedacht. Ich liebe es, wenn ich bei einer Chinesin die originale chinesische Küche einer Region erlernen kann - denn was unsere China-Restaurants servieren, hat nur wenig mit der authentischen chinesischen Küche zu tun. Die wahrhaft köstlichen Gourmet-Gerichte kann man bestenfalls auf den Food Festivals in Hongkong oder Shanghai kennen lernen. Nicht jeder kann sich ein chinesisches Spitzenrestaurant leisten - aber an der Volkshochschule lernt man, wie diese Köche arbeiten.

Nachdem ich mich nun in die Szechuan-Küche eingearbeitet habe, möchte ich mich demnächst an ayurvedischer Kochkunst versuchen. Es macht einfach Spaß, mit netten Menschen zusammen zu sein, die ebenso ratlos vor den fremden Gewürzen und unbekannten Zutaten stehen. Man tauscht sich automatisch aus, wenn ein andere die delikaten Dumplings besser hinbekommt als man selbst. Tipps und Tricks sind auch in der Gourmetküche hilfreich. Was man am Ende serviert, soll schließlich authentisch schmecken und attraktiv aussehen.

Ein Spitzenkoch verrät seine Geheimnisse

Vor zwei Jahren habe ich einen Gutschein zu einem exklusiven Kochseminar bei einem fernsehbekannten Spitzenkoch als Geburtstagsgeschenk erhalten. Ein Jahr lang habe ich mich innerlich aufrüsten müssen, um mich dahin zu trauen. Aber: Es war ein Aha-Erlebnis der Extraklasse. Nie habe ich mehr über die Kochkunst gelernt als von diesem Mann. Er hat aus einfachen Dingen so phantasievolle Kreationen gezaubert, dass ich gestaunt habe.

Man ist in seinen eigenen Kochideen eingefahren und kombiniert eher nach traditionellen Vorbildern als vollkommen neu. Ein Sternekoch lehrt einen, was kombinierbar ist und worin der Reiz ungewöhnlicher Kreationen besteht. Besonderen Spaß hat mir das Fachsimpeln mit anderen begeisterten Hobby-Gourmetköchen gemacht.

Das Schlemmerwochenende anlässlich meines nächsten Geburtstages war legendär. Ich lud nämlich einen netten Bekannten aus dem Gourmet-Kochkurs ein und wir zauberten zusammen ein Menü, das allen Gästen Begeisterungsstürme entlockte. Niemand würde vermuten, dass unsere Gourmetküche auch noch preisgünstig war.


Bewertung: Ø 0,0 ( Stimme)

PASSENDE REZEPTE

Kartoffel-Rindercurry

KARTOFFEL-RINDERCURRY

Das Kartoffel-Rindercurry Rezept ist schnell zuzubereiten und schmeckt herrlich nach Curry.

Frittierte Reispapierröllchen

FRITTIERTE REISPAPIERRÖLLCHEN

Frittierte Reispapierröllchen werden mit Faschiertem aus Hähnchenbrust und anderen raffinierten Zutaten gezaubert. Ein außergewöhnliches Rezept!

Gemüse-Sushi

GEMÜSE-SUSHI

Das Gemüse Sushi ist rasch zubereitet und schmeckt leicht und lecker. Ein Rzept das allen Sushi Fans schmecken wird.

User Kommentare