Kohlenhydrate

Bewusste und unterbewusste Prozesse im Körper verbrauchen laufend Energie, die der Mensch natürlich nicht selbst herstellen kann. Er nimmt sie unter anderen in Form von Kohlenhydraten auf, die als Energiequelle im Körper fungieren und je nach chemischer Beschaffenheit mehr oder weniger schnell umgewandelt werden können. Kohlenhydrate gehören zu den Makronährstoffen und sind in vielen Lebensmitteln enthalten, die weitere gesunde Eigenschaften haben.

Kohlenhydrate in NudelDer Körper braucht nicht lange um die Kohlenhydrate zu verdauen. (Foto by: © Grafvision / fotolia.com)

Was sind Kohlenhydrate?

Kohlenhydrate kommen einfach gesprochen in kurzen und langen Verbindungen vor. Die kurzen Verbindungen werden sehr schnell verdaut und sorgen für schnell verfügbare Energie im Körper. Längere Kohlenhydratverbindungen hingegen werden erst im Laufe des Verdauungstraktes vollkommen aufgesplittet und sind daher auch gesünder, da der Körper bereits mehr Energie verbraucht, um an sie heranzukommen. Gerade in der Moderne, in der wir ohnehin mit Energieüberschuss leben, ist das eine wichtige Überlegung.

Schnell verdauliche Kohlenhydrate

Die schnell verdaulichen, kurzkettigen Kohlenhydrate kommen in Nahrungsmitteln vor, die wir gerne essen, wenn wir Gelüste bekommen. Süßigkeiten, Weißmehlprodukte und ähnliche Lebensmittel, in denen Zucker oder Stärke vorkommen, sind gefährlich und sollten nur in Maßen konsumiert werden, wenn es gilt, die schlanke Figur zu halten und fit zu bleiben. Sie sind zwar lecker, doch die erhaltenen Kohlenhydrate werden sehr schnell freigesetzt, denn der Körper braucht nicht lange, um sie zu verdauen. Sie befinden sich dann als überschüssige Energie im Blut und werden meistens zu den bereits vorhandenen Fettzellen gelegt, sodass sie uns nur dicker machen.

Langsam verdauliche Kohlenhydrate

Langkettige Kohlenhydrate sind schwerer zu verdauen, da der Körper mehr Zeit und Energie braucht, um sie aufzuspalten und sie in ihre Einzelteile zu zerlegen, die er verwerten kann. Es handelt sich im Endeffekt um die gleiche Energie, die allerdings allein für ihre Gewinnung mehr Ressourcen verbraucht. Solche Kohlenhydrate sind dementsprechend gesünder für den Körper und eignen sich ideal für sportlich aktive Menschen, die fit und in Form bleiben wollen. Enthalten sind sie in naturbelassener Nahrung, beispielsweise in Vollkornprodukten, Obst und Gemüse.

Allein durch die tägliche Obst- und Gemüsezufuhr kann man den Bedarf an Kohlenhydraten weitestgehend decken und ernährt sich damit sehr gesund. Wichtig ist immerhin nicht nur die chemische Beschaffenheit, sondern auch das Lebensmittel selbst, aus dem die Kohlenhydrate kommen. Manche sind gesünder als andere und man tut sich eher gut, wenn man einen Apfel oder eine Gemüsebeilage isst, als wenn man sich stattdessen von Keksen oder anderen Süßigkeiten ernährt, in denen noch viele andere ungesunde Bestandteile stecken.


Bewertung: Ø 3,9 (8 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Vollkornnudeln mit Pesto

VOLLKORNNUDELN MIT PESTO

Das Pesto wird in diesem Rezept frisch zubereietet. Für dieses Rezept Vollkornnudeln mit Pesto ist ein gesundes Familienessen, ohne viel Aufwand.

Schnelle Vollkornweckerl

SCHNELLE VOLLKORNWECKERL

Für gesunde schnelle Vollkornweckerl ist dieses Rezept genau richtig. Der Teig wird aus Germ, Honig, Mehl und Wasser zubereitet.

Dinkel-Haferkornbrot

DINKEL-HAFERKORNBROT

Dieses Dinkel-Haferkornbrot können Sie bewußt genießen. Das Geheimnis dieses Rezeptes liegt in den Zutaten.

Vollkorntopfennockerl

VOLLKORNTOPFENNOCKERL

Gesunde Vollkorntopfennockerl werden aus einem Topfenteig mit Vollkornmehl zubereitet. Ein spezial Rezept zum Nachkochen.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare