Kohlgemüse

Kohl hat in Europa eine lange Tradition als Kulturpflanze. In vielen verschiedenen Arten und Sorten kommt das gesunde Gemüse auf den Tisch. Viele Sorten lassen sich gut lagern und bereichern den Speiseplan auch noch im Winter!

Kohlrabi im GartenKohlrabi gehört zu den leicht zu kultivierenden Gemüsearten. (Foto by: © Yvonne Weis / fotolia.com)

Die Mitglieder der Kohlgemüse-Familie weisen eine gewaltige Vielfalt auf. Sie unterscheiden sich nicht nur optisch in der Farbe und der Gestalt sehr stark, sondern im Geschmack. Alle Kohlarten sind vitamin-und mineralstoffreich. Es gibt die verschiedenen Kopfkohlarten wie Weiß- Rot-, Wirsing-, Spitz- und Chinakohl. Blumenkohl, Brokkoli und Kohlrabi sind Stengelkohlarten. Als Sprossenkohl sei der Rosenkohl genannt während Grünkohl den Blätterkohl verkörpert.

Anbau

Der Anbau der meisten Kohlarten ist sehr ähnlich. Blumenkohl ist etwas empfindlicher und stellt höhere Ansprüche. Kohlrabi gehört dagegen zu den leicht zu kultivierenden Gemüsearten. Der Anbau des Kohls sei anhand der Kopfkohlarten erklärt. Alle Kohlarten außer Kohlrabi benötigen sehr nährstoffreichen Boden sowie viel Wasser und viel Platz. Auf kleinen Flächen kann Spitzkohl angebaut werden. Der Boden muss schon im Herbst gut vorbereitet werden.

Mit reichlichen Kompostgaben, gut verrottetem Mist oder getrocknetem Rinderdung und einem organischen Langzeitdünger schafft man die Basis für den Kohlanbau in der kommenden Vegetationsperiode. Frühe Kohlsorten sind ab Ende Februar/ März im Gewächshaus oder Frühbeet vorzuziehen, späte Sorten können ab April in einem Freilandbeet ausgesät werden. Selbstverständlich kann man die Kohlsetzlinge auch im Fachhandel erwerben.

Pflege

Der stets aufgelockerte Boden sollte ausreichend und gleichmäßig feucht gehalten werden, da sich sonst nur kleine und weniger dicht gepackte Köpfe bilden. Frühkohl sollte 1-2mal eine Kopfdüngung erhalten. Kohl darf allerdings keinesfalls überdüngt werden, da der Kopf sonst zu locker wird und die Qualität leidet. Gute Nachbarn für Kohl sind beispielsweise Kartoffeln, Tomaten, Spinat und Salate.

Kräuter wie Kamille und Kümmel als Rand- und Zwischenpflanzen können das Aroma verfeinern. Die Pflanzen sind regelmäßig auf Krankheiten – besonders häufig tritt der Bodenpilz Kohlhernie auf – zu untersuchen. Schädlinge wie Erdflöhe, Raupen, Blattläuse oder die Kohlfliege müssen bekämpft werden.

FrühwirsingAls erster Kopfkohl kann der Frühwirsing geerntet werden. (Foto by: © Yevgeniya Shal / fotolia.com)

Ernte

Als erster Kopfkohl kann der Frühwirsing geerntet werden, gefolgt vom Frühkohl von Weiß- und Rotkraut, den Sommersorten und abschließend den Wintersorten. Zarter Früh- und Sommerkohl sind bestens für den sofortigen Verzehr wie in Rohkostsalaten, Herbst- und Winterkohl für die Einlagerung in Mieten geeignet. Alternativ zum Lagern lässt sich Kohl auch durch Einsalzen haltbar machen: Sauerkraut entsteht aus gehobeltem Weißkraut. Kohl wird zu Suppen, Eintöpfen und Aufläufen verarbeitet oder als Beilagen zu Fleischgerichten gereicht.

Groß ist auch die Zahl an Speisen, die mit Blumenkohl, Brokkoli oder Rosenkohl bereitet werden. Rosenkohl und Grünkohl schmecken milder und aromatischer, wenn sie den ersten Frost abbekommen haben. Bei der Ernte von Brokkoli ist noch eine Besonderheit zu beachten. Die grünen Rosen werden abgeschnitten ehe sie sich öffnen. Dabei wird nur die Rose herausgeschnitten. Aus den Blattachseln wachsen neue Sprosse nach und bilden ebenfalls Rosen. Man erhält so eine zweite Ernte.

Inhaltsstoffe

Kohl ist ein sehr kalorienarmes, ballaststoffreiches Gemüse mit einem sehr geringen Fettgehalt. Von großer Bedeutung ist der hohe Gehalt an Kalium, Magnesium und Vitamin C und A. Außerdem ist Kohl reich an Eisen, Folsäure und weiteren sekundären Pflanzenstoffen wie Glucosinolate, welche antioxidativ und antimikrobiell wirken. Besonders gesund ist Sauerkraut. Egal ob roh oder gekocht genossen fördert Sauerkraut die Verdauung. Zerquetsche Kohlblätter werden zur Heilung von Wunden und Geschwüren aufgelegt.


Bewertung: Ø 3,3 (8 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Faschierte-Kraut-Strudel

FASCHIERTE-KRAUT-STRUDEL

Ob süß oder pikant - Strudel passt wirklich immer. Dieses Faschierte-Kraut-Strudel Rezept ist besonders schmackhaft.

Kohlrouladen

KOHLROULADEN

Kohlrouladen sind ein köstliches vegetarisches Rezept, das jedem schmeckt. Im Backrohr backen und noch heiß servieren.

Karfiolauflauf

KARFIOLAUFLAUF

Dieses schmackhafte vegetarische Rezept wird mit Kartoffeln und Sauerrahm zubereitet. Karfiolauflauf ist gesund und schmeckt köstlich.

Kohlsprossen

KOHLSPROSSEN

Kohlsprossen stellen eine gesunde und vitaminreiche Beilage dar. Das Rezept zum Ausprobieren und genießen.

Blumenkohlsuppe

BLUMENKOHLSUPPE

Mit Sojamilch wird die Blumenkohlsuppe angereichert. Im Rezept sind kleine Blumenkohlröschen, für einen feinen Geschmack vorhanden.

Kohl eingebrannt

KOHL EINGEBRANNT

Der eingebrannte Kohl schmeckt würzig und zart. Ein super Rezept für die ganze Familie.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

PASSENDE REZEPTE

BELIEBTESTE ARTIKEL