Kürbis-Curry mit Paradeisern

Das Kürbis-Curry mit Paradeisern Rezept lässt sich wunderbar mit Basmatireis kombinieren und besticht durch seine kurze Kochzeit.

Kürbis-Curry mit Paradeisern

Bewertung: Ø 3,7 (10 Stimmen)

Zutaten für 4 Portionen

250 g Basmatireis
0.5 Bund frischer Koriander
400 ml Kokosmilch
600 g Kürbis
3 Stk Limettenblätter
2 EL Öl
10 Stk Paradiser
1 EL rote Currypaste
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

indische Rezepte

Zeit

40 min. Gesamtzeit
20 min. Zubereitungszeit
20 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Waschen Sie den Reis unter fließendem kalten Wasser in einem Sieb gut ab. Lassen Sie den Reis noch im Sieb gut abtropfen. Kochen Sie 0,5 Liter gesalzenes Wasser in einem Topf auf und fügen Sie den Reis hinzu. Bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten quellen lassen, bis der Reis das gesamte Wasser aufgenommen hat. Alternativ ist auch eine Zubereitung im Reiskocher möglich.
  2. Waschen Sie die Limettenblätter und die kleinen Paradeiser und tupfen Sie alles mit einer Küchenrolle trocken. Schälen und entkernen Sie den Kürbis. Schneiden Sie den Kürbis mit einem scharfen Messer in mundgerechte gleichmäßige Stücke.
  3. Erhitzen Sie das Öl in einem Topf und rühren Sie die Currypaste unter. Entnehmen Sie der Kokosmilch 5 Esslöffel und rühren diese der Currypaste unter. Lassen Sie die Paste bei schwacher Hitze 1 Minute lang köcheln.
  4. Nun können die Kürbisstücke und die Limettenblätter beigefügt und mit der restlichen Kokosmilch übergossen werden. Unter ständigem umrühren etwa 8-10 Minuten dünsten lassen. Die kleinen Paradiser gegen Ende der Zeit zufügen und kurz mit dünsten.
  5. Waschen Sie den frischen Koriander und schütteln Sie ihn trocken. Zupfen Sie die Blätter vom Stiel (nicht schneiden) und garnieren Sie den Curry damit. Richten Sie den Basmatireis in passenden Schüsseln an und servieren sie darauf den dampfenden Kürbis-Curry mit Paradeisern.

ÄHNLICHE REZEPTE

Erdäpfelcurry mit Yamswurzel

ERDÄPFELCURRY MIT YAMSWURZEL

In der Heilkunde ist die Yamswurzel schon seit Jahrhunderten bekannt. Das Erdäpfelcurry mit Yamswurzel Rezept ist auch sehr gesund.

Gewürzter Rotbarsch

GEWÜRZTER ROTBARSCH

Ein raffiniertes cremiges Aromabad der Gewürze macht dieses Rotbarsch Rezept zum wahren Geschmackserlebnis.

User Kommentare

ÄHNLICHE REZEPTE

NEUESTE FORENBEITRÄGE