Lebkuchenteig Grundrezept

Lebkuchenherz, Weihnachtskekse, Knusperhäuschen und Co: Aus Lebkuchenteig lassen sich köstliche Leckereien zaubern. Man benötigt dafür eigentlich nur Mehl, Zucker, Honig und eine Gewürzmischung. Hier finden Sie das einfache Grundrezept für einen herrlichen Lebkuchenteig.

Lebkuchen ausstechenKlassischer Lebkuchen wird mit Nüssen oder Mandeln dekoriert. (Foto by: rojoimages / istock.com)

Über fast allen Christkindlmärkten des Landes schwebt der herrliche Duft von Lebkuchen. Nichts schmeckt und riecht so sehr nach Weihnachten wie diese Mischung aus Honig, Zimt und orientalischen Gewürzen. Schon Monate vor Weihnachten wird eifrig Lebkuchenteig gebacken. Denn auf zahlreichen Volksfesten im Herbst erfreut sich das Lebkuchenherz großer Beliebtheit. Es ist übrigens überhaupt nicht schwer, einen Lebkuchenteig selber zu machen.

Lebkuchenteig zubereiten

  1. Zuerst benötigen Sie die Zutaten: 200 Gramm Zucker, 450 Gramm Weizenmehl, 200 Gramm Roggenmehl, 500 Gramm Honig, zwei Teelöffel Lebkuchengewürz und zwei Teelöffel Natron. Wenn vorhanden, können Sie auch Keksreste in den Lebkuchenteig verarbeiten.
  2. Schütten Sie einen viertel Liter Wasser in einen Kochtopf. Fügen Sie den Zucker und die eventuell vorhandenen Keksreste hinzu. Lassen Sie das Gemisch kurz aufkochen.
  3. Gießen Sie danach den Honig in den Topf und lassen Sie das Gemisch ein zweites Mal aufkochen.
  4. Vermischen Sie in einer großen Schüssel zuerst Weizenmehl, Roggenmehl und Lebkuchengewürz, fügen Sie dann die abgekühlte Honig-Zucker-Mischung hinzu. Kneten Sie den Teig gut durch.
  5. Fügen Sie als letzte Zutat das Natron als Backtreibmittel hinzu. Kneten Sie den Teig erneut durch. Der Lebkuchenteig ist nun fertig und bereit zum Backen.

Sollte der Teig zu weich oder zu fest geworden sein, helfen einfache Tricks. Mit einem Schuss Honig wird der Teig weicher, mit etwas Mehl wird die Masse fester.

LebkuchenhausSehr aufwendig ist die Zubereitung eines Lebkuchenhauses. (Foto by: © olyina / fotolia.com)

Köstlichkeiten aus Lebkuchen

Aus dem Teig lassen sich mehrere Köstlichkeiten backen. Zu Weihnachten ist es meist der klassische Lebkuchen, der mit Nüssen, Mandeln oder Cocktailkirschen dekoriert wird. Jeder kennt auch das Lebkuchenherz. Mit etwas Geschick lässt sich aus Zuckerguss eine hübsche Verzierung samt frechem Spruch anfertigen.

Sehr aufwendig ist hingegen die Herstellung eines Knusperhäuschens. Aus Lebkuchenteig wird ein kleines Haus gebaut. Um einen Elisenlebkuchen herzustellen, wird der Teig vor dem Backen auf Oblaten gelegt. Manchmal ist der Lebkuchen nach dem Backen sehr hart und lässt sich kaum zerbeißen. Ein Geheimipp: Geben Sie den Lebkuchen mit ein paar Apfelspalten in eine geschlossene Keksdose. So wird er weicher.


Bewertung: Ø 3,1 (58 Stimmen)

PASSENDE REZEPTE

Lebkuchen vom Blech

LEBKUCHEN VOM BLECH

Lebkuchen vom Blech ist ganz rasch zubereitet. Mit diesem Rezept können Sie sich die Adventszeit einfach versüßen.

Luzerner Lebkuchen

LUZERNER LEBKUCHEN

Bei dem Rezept für Luzerner Lebkuchen wird der fertig gebackene Lebkuchen noch heißt mit Birnel bestrichen. Das schweizer Weihnachtsbrot.

Lebkuchenritterburg

LEBKUCHENRITTERBURG

Die Lebkuchenritterburg ist das perfekte, süße Geschenk für Ihre Kinder. Hier ein tolles Rezept, das allen schmecken wird.

Schneller Lebkuchen

SCHNELLER LEBKUCHEN

Ihre Lieben werden von dem Schnelllen Lebkuchen begeistert sein. Bei diesem tollen Rezept kann keiner widerstehen.

Lebkuchenplätzchen

LEBKUCHENPLÄTZCHEN

Von den köstlichen Lebkuchenplätzchen kann man einfach nicht genug bekommen. Hier dieses tolle, köstliche Rezept.

Lebkuchen mit Schokoladenglasur

LEBKUCHEN MIT SCHOKOLADENGLASUR

Der Lebkuchen mit Schokoladenglasur ist für Naschkatzen ein Gedicht. Von diesem köstlichen Rezept kann man nicht genug bekommen.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare

PASSENDE REZEPTE

BELIEBTESTE ARTIKEL