Löcher vor dem Waschgang stopfen

Kontrollieren Sie Ihre Wäsche vor dem Waschgang. Denn oft kommt es vor, dass Sie nach der Wäsche „neue“ Löcher entdecken, die natürlich nicht in der Waschmaschine entstanden sind. Lesen Sie hier, auf was Sie achten müssen und wie die Wäsche „ordentlich“ aussieht, auch nach der Wäsche.

Löcher vor dem Waschgang stopfenDie Wäsche muss vor dem Waschgang auf Löcher kontrolliert werden. (Foto by: Djemphoto / depositphotos.com)

Löcher in der Wäsche!

Die Löcher waren garantiert schon vor dem Waschgang da, nur waren sie eben noch sehr klein. Untersuchen Sie also Ihre Wäsche gründlich vor dem Waschen, denn nur so können Sie kleine Löcher entdecken. Bevor die Kleidungsstücke also in die Waschmaschine wandern, sollten Sie von Ihnen ausgebessert werden. Die Waschmaschine macht das Loch sonst nur größer und Sie können Shirts, Socken und Unterwäsche gegebenenfalls wegschmeißen.

Reißverschlüsse

Der Reißverschluss sollte vor der Wäsche immer geschlossen werden. Viele Menschen halten die kleinen Löcher für Mottenlöcher, dabei sind sie durch den Reißverschluss beschädigt worden. Die kleinen Zähnchen reißen schnell Löcher in die übrige Kleidung, einfach weil sie darin „steckenbleiben“. Sie können das verhindern, indem Sie den Reißverschluss einfach zumachen. Außerdem verhindern Sie dann, das der Reißverschluss nach der Wäsche nicht mehr funktioniert. Es wäre doch schade, wenn Ihre Lieblings-Jeans in die Altkleider-Sammlung wandert, bloß weil der Reißverschluss kaputt ist.

Wenn Sie diese Tipps beachten, kommt Ihre Wäsche vollkommen unbeschädigt und funktionell aus der Waschmaschine.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

User Kommentare