Maroniterrine

Erstellt von

Probieren Sie dieses Rezept für Maroniterrine. Hier wird die Maronimasse abwechselnd mit in Kaffee getauchten Biskotten geschichtet.

Maroniterrine

Bewertung: Ø 3,2 (27 Stimmen)

Zutaten für 10 Portionen

1 Pk Biskotten (Löffelbiskutis)
1 Bl Gelatine
0.25 l Kaffee (schwarz, gezuckert)
500 g Maronipüree
1 cl Rum oder Orangenlikör
0.125 l Schlagobers (geschlagen)
50 g Staubzucker
1 Pk Vanillezucker
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Maroni Rezepte

Zeit

40 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
10 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Die Maronimasse mit Staubzucker, Rum vermischen und glatt rühren.
  2. Das geschlagene Obers unterheben und die eingeweichte – erwärmte Gelatine untermischen.
  3. Eine Form mit Klarsichtfolie auslegen mit weißer Oberscreme dünn ausstreichen und die in Kaffee getauchten Biskotten damit auslegen.
  4. Danach schichtförmig die Wanne abwechselnd mit Maronimasse und Biskotten füllen.
  5. Zum Abschluss mit weißer Oberscreme Glattstreichen und das ganze kalt stellen, am Besten über Nacht.

ÄHNLICHE REZEPTE

Maronitorte

MARONITORTE

Eine köstliche Maronitorte ist den Aufwand allemal Wert. Sie zergeht auf der Zunge und ist ein wunderbar bekömmliches Dessert Rezept.

Maroni braten

MARONI BRATEN

Dem Duft köstlicher Maronis kann keiner wiederstehen. Mit einer Maronizange werden die Maronis in null komma nix aufgeschnitten. Tolles Rezept!

Maroni-/Kastanienmousse

MARONI-/KASTANIENMOUSSE

Maroni-/Kastanienmousse ist das perfekte Dessert im Herbst. Dieser süße Genuss wird Ihnen auf der Zunge zergehen. Ein herrliches Rezept.

Kastanientorte

KASTANIENTORTE

Das Rezept für eine Kastanientorte ist etwas aufwendiger, aber die Mühe lohnt sich. Eine wunderbare Torte die einem alle Sinne raubt.

Maronikipferl

MARONIKIPFERL

Himmlische Maronikipferl sind in der Maroni Saison der Renner. Einfach einen Mürbteig zubereiten füllen und schon ist das Rezept fertig.

Maroni Püree

MARONI PÜREE

Dieses Maroni Püree verwöhnt den Gaumen durch seinen tollen Geschmack. Ein köstliches, außergewöhnliches Rezept.

User Kommentare

SimoneH
SimoneH

Da war wohl etwas zuviel in der Zutatenliste...lg

Auf Kommentar antworten

bine194
bine194

Warum sind in diesem Rezept manche Zutaten wie Rum, Obers und Zucker doppelt angeführt??

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE