Maroniterrine

Erstellt von

Probieren Sie dieses Rezept für Maroniterrine. Hier wird die Maronimasse abwechselnd mit in Kaffee getauchten Biskotten geschichtet.

Maroniterrine

Bewertung: Ø 3,3 (28 Stimmen)

Zutaten für 10 Portionen

1 Pk Biskotten (Löffelbiskutis)
1 Bl Gelatine
0.25 l Kaffee (schwarz, gezuckert)
500 g Maronipüree
1 cl Rum oder Orangenlikör
0.125 l Schlagobers (geschlagen)
50 g Staubzucker
1 Pk Vanillezucker
Portionen
Einkaufsliste

Kategorie

Maroni Rezepte

Zeit

40 min. Gesamtzeit
30 min. Zubereitungszeit
10 min. Kochzeit

Schwierigkeitsgrad

einfach

Zubereitung

  1. Die Maronimasse mit Staubzucker, Rum vermischen und glatt rühren.
  2. Das geschlagene Obers unterheben und die eingeweichte – erwärmte Gelatine untermischen.
  3. Eine Form mit Klarsichtfolie auslegen mit weißer Oberscreme dünn ausstreichen und die in Kaffee getauchten Biskotten damit auslegen.
  4. Danach schichtförmig die Wanne abwechselnd mit Maronimasse und Biskotten füllen.
  5. Zum Abschluss mit weißer Oberscreme Glattstreichen und das ganze kalt stellen, am Besten über Nacht.

ÄHNLICHE REZEPTE

Kastanienreistorte

KASTANIENREISTORTE

Eine Kastanienreistorte braucht ein wenig Übung, aber die Mühe lohnt sich.

Maronimousse

MARONIMOUSSE

Ein unwiderstehliches Maronimousse wird bestimmt gleich aufgegessen und ist in der Maronizeit ein unglaublich toller Rezept Tipp.

Maronipudding

MARONIPUDDING

In der Herbstzeit gibt es wieder köstliche Maroni. Ein Maronipudding sollte als Dessert nicht fehlen. Das Rezept wird ein leckerer kleiner Kuchen.

Glasierte Maroni

GLASIERTE MARONI

Für die Zubereitung einer köstlichen Beilage zu Fleischgerichten eignet sich dieses Rezept. Die glasierten Maroni schmecken außergewöhnlich gut.

Maronischaum aus der Bretagne

MARONISCHAUM AUS DER BRETAGNE

Eine himmlisch süße Verführung ist dieser Maronischaum aus der Bretagne. Mit diesem Rezept können Sie alle kulinarisch überraschen.

User Kommentare

SimoneH
SimoneH

Da war wohl etwas zuviel in der Zutatenliste...lg

Auf Kommentar antworten

bine194
bine194

Warum sind in diesem Rezept manche Zutaten wie Rum, Obers und Zucker doppelt angeführt??

Auf Kommentar antworten

ÄHNLICHE REZEPTE