Mikrofasertuch waschen

Mikrofasertücher werden überwiegend zum Spülen und Putzen genutzt. Was es bei ihrer Reinigung zu beachten gibt, wird in folgendem Artikel beantwortet.

Mikrofasertuch waschenEin Mikrofasertuch stets ohne Weichspüler waschen. (Foto by: norgallery / depositphotos.com)

Mikrofasertücher waschen: Darauf ist zu achten

Mikrofaserlappen sind sehr empfindlich. Schnell haften Flusen an ihnen an und beeinträchtigen die Reinigungswirkung. Um das zu vermeiden, empfiehlt es sich, die empfindlichen Lappen stets in einem Wäschebeutel zu waschen. Zudem sollte zur Wäsche kein Weichspüler genutzt werden, da dieser die Mikrofaserlappen schädigen kann und ihre Flüssigkeitsaufnahme schädigt. Die ideale Temperatur, um Mikrofaserlappen zu waschen, beträgt 60 Grad, wobei man sich hier an den Herstellerangaben orientieren sollte.

Ein Geheimtipp: Mikrofaserlappen nach der Wäsche für ein bis zwei Minuten in die Mikrowelle legen. Dadurch werden sämtliche Keime abgetötet und der Lappen kann danach ohne gesundheitliches Risiko genutzt werden.

So werden Tücher und Lappen aus Mikrofaser getrocknet

Grundsätzlich können Mikrofaserlappen im Wäschetrockner getrocknet werden. Meist ist dies jedoch nicht notwendig, da die Lappen auch an der Luft schnell und schonend trocknen. Werden die Mikrofaserlappen im Wäschetrockner getrocknet, sollte ebenfalls ein Wäschebeutel verwendet werden, der sie vor Beschädigungen schützt.

Abschließend lässt sich also sagen, dass Mikrofaserlappen mit einem geeigneten Wäschebeutel ganz normal gewaschen und getrocknet werden können. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sie mit etwas Spülmittel auch von Hand waschen und anschließend für einige Minuten in die Mikrowelle legen.


Bewertung: Ø 5,0 (1 Stimme)

User Kommentare