Nachhaltig essen

Wer nachhaltig einkauft und isst, tut damit aktiv etwas für den Umweltschutz und für den Tierschutz. Denn seit der Industrialisierung im neunzehnten Jahrhundert haben sich der Anbau von Obst und Gemüse und die Tierhaltung grundlegend verändert. Hier ist der einzelne sowie die ganze Gesellschaft aufgefordert, komplett umzudenken. Denn die Erderwärmung aufgrund von Treibhausgasen hat bereits begonnen und sie ist bald vielleicht nicht mehr aufzuhalten.

Nachhaltig lebenDie natürliche Regenerationsfähigkeit steht dabei im Vordergrund. (Foto by: © Romolo Tavan / fotolia.com)

Der moderne Welthandel setzt auf den Transport von Obst, Gemüse, Getreide und Fleisch per LKW, per Schiff und per Flugzeug. Auch mit Zügen werden jedes Jahr Millionen Tonnen von Lebensmitteln von einem Ort zum anderen gerbracht. Diese Art der Versorgung beschert uns exotische Früchte auf den Teller oder mitten im Winter Sommergemüse. Der Transport all dieser Lebensmittel kostet eine Menge Energie, deren Erzeugung und deren Verbrauch die Umwelt belasten.

Dazu wäre es am besten gleich bei einem Bauernladen oder Bauern in der Nähe zu kaufen, die man auch Fragen kann wo das Fleisch bzw. Obst und Gemüse herkommt. Denn seien wir ehrlich, heimische Erzeugung schmeckt und macht satt.

Gemüse aus dem Treibhaus

Hauptsächlich im Winter, aber auch zu anderen Jahreszeiten, kaufen wir Treibhausgemüse. Auch für dessen Produktion wird einen Menge Energie verbraucht und somit die Umwelt geschädigt. Dazu kommt, dass Treibhausgemüse stärker gespritzt werden muss als Freilandgemüse und somit weitaus weniger gesund ist, wie man vielleicht denkt.

Produzenten von Treibhausgemüse sind vorwiegend die Niederlande und Spanien. Immer wieder neue Pestizide werden bei Untersuchungen beispielsweise in Paprika, in Äpfeln und sogar im Salat gefunden.

Heimische Produkte und Freilandgemüse kaufen

Der Verbraucher kann seinen ganz persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten, indem er vorwiegend heimische Produkte kauft. Und dabei greift er am besten auf Freilandgemüse zurück. Das bedeutet, dass er im Spätherbst, im Winter und im Frühling auf manche Nahrungsmittel einfach verzichten sollte.

Kurze Transportwege und das natürliche Wachsen von Obst und Gemüse verbraucht wesentlich weniger Energie, als der Anspruch, ganzjährig alles essen zu wollen. Auch Tiefkühlkost belastet die Umwelt, da hier Unmengen von Strom für die langfristige Konservierung verbraucht werden.

Weniger Fleisch essen, mehr Gemüse

Gemüse aus der RegionMit frischem Gemüse aus der Region gesund und Nachhaltig leben. (Foto by: © jillchen / fotolia.com)

Um ein einziges Schwein oder ein einziges Rind bis zur Schlachtreife zu mästen, werden unverhältnismäßig große Mengen von pflanzlichem Futter verbraucht. Das heißt, dass ein kleiner Nutzen unter einem hohen Aufwand entsteht.

Deshalb sollte der Fleischkonsum eingeschränkt werden und man sollte besser darauf achten, wo dieses Fleisch herkommt und wie es erzeugt wird. Und was Milliarden von Tieren jedes Jahr in der Massentierhaltung erleiden müssen, kann dem ethischen Anspruch des Menschen nicht gerecht werden.

Die Weltmeere

Bereits jetzt schlagen Meeresbiologen und Umweltschützer Alarm. Es gibt massive Veränderungen in den Weltmeeren zu verzeichnen und diese sind keineswegs positiv. Der Klimawandel verändert den natürlichen Verlauf von kalten und warmen Strömen. Das Eis an den Polen schmilzt und es gibt Veränderungen bei Strömen wie dem Golfstrom zu verzeichnen.

Dazu kommen Umweltkatastrophen wie Verklappung von Giftmüll und Tankerunglücke. Überfischung und Ausrottung bringen die Meere zusätzlich aus ihrem empfindlichen Gleichgewicht und berauben die Natur ihrer Ressourcen.


Bewertung: Ø 2,0 (1 Stimme)

PASSENDE REZEPTE

Apfelstrudel

APFELSTRUDEL

Dieses Apfelstrudel Rezept führt sie zurück in Omas Küche. Der Mürbteig macht Apfelstrudel besonders geschmeidig.

Karottensalat

KAROTTENSALAT

Dieses Karottensalat Rezept wird mit Orange zubereitet und mit Pinienkernen angerichtet.

Obstsalat

OBSTSALAT

Obstsalat ist ein wirklich köstliches Dessert im Sommer. Dieses leichte Rezept schmeckt wunderbar und ist rasch zubereitet.

Zwetschkenkuchen

ZWETSCHKENKUCHEN

Ein Zwetschkenkuchen passt sehr gut zu süsser Sahne und fruchtigen sowie frischen Zwetschken.

Gemüseauflauf

GEMÜSEAUFLAUF

Der Gemüseauflauf ist eine schmackhafte, vegetarische Hauptspeise, die Sie mit diesem Rezept rasch zubereiten.

Schneller Gemüseauflauf

SCHNELLER GEMÜSEAUFLAUF

Bei dem schnellen Gemüseauflauf können Sie gern zugreifen. Dieses Rezept schmeckt super köstlich.

PASSENDE REZEPTARTEN

User Kommentare