Nektarinen

Nektarinen unterscheiden sich rein äußerlich nur durch die glatte Schale von einem Pfirsich. Auch wenn sich die beiden Früchte sehr ähneln, hat die Nektarine auch einige Eigenschaften, die sie zu einem einzigartigen Genuss machen.

NektarinenNektarinen haben im Allgemeinen einen süßlichen Geschmack. (Foto by: © lisa870/ fotolia.com)

Während sich die Haut von Pfirsichen weich und samtig anfühlt, ist die der Nektarine glatt und glänzend. Das Fruchtfleisch der Nektarine ist recht fest und sehr saftig. Es hat eine strahlend gelbe bis goldgelbe Farbe; nur ganz selten ist das Fruchtfleisch blassgelb bis weiß. Der große Stein in der Mitte lässt sich gewöhnlich leicht entfernen.

Herkunft

Woher die Nektarine stammt, kann heute nicht mehr exakt geklärt werden. Auf jeden Fall ist die Nektarine eng mit dem Pfirsich verwandt, ob als Kreuzung aus Pflaume und Pfirsich oder als Unterart des Pfirsichs ist nicht eindeutig geklärt. Vor allem die USA, Südafrika und Chile bauen die köstlichen Früchte an, aber auch in Europa ist die Nektarine heimisch. In Europa werden Nektarinen vor allem von Italien, Frankreich, Spanien und Griechenland geliefert.

Saison

Die europäischen Nektarinen haben ihrer Hauptsaison von Mai bis September. In den Wintermonaten stammen die Früchte vor allem aus Südafrika und Chile. Dementsprechend sind Nektarinen bei uns das ganze Jahr über erhältlich. Eine reife Nektarine erkennt man an ihrer kräftigen Farbe. Außerdem sind die Früchte mit diesem Reifegrad sehr empfindlich auf Druck.

Geschmack

Nektarinen haben im Allgemeinen einen süßlichen Geschmack. Je nach Reifegrad der Nektarine können sich aber auch säuerliche und leichte herbe Noten darunter mischen.

NektarinenkuchenFür Nektarinen bestehen dieselben Anwendungsbereiche wie für Pfirsiche. (Foto by: © FomaA / fotolia.com)

Verwendung in der Küche

Ob man eine Nektarine mit oder ohne Haut essen möchte, sei jedem selbst überlassen. Wenn man sie häuten möchte, sollte man sie zuerst kurz in kochendem Wasser blanchieren – eine Minute reicht völlig. Danach sollte sie sofort unter kaltem Wasser abschrecken. Dann lässt sich die Haut der Nektarine ganz einfach entfernen. In der Mitte der Nektarine befindet sich ein Kern, der nicht gegessen werden kann und daher entfernt werden muss.

Hierfür schneidet man die Nektarine entlang der Naht bis zum Kern ein und zieht die Nektarinenhälften auseinander. Dann lässt sich der Kern einfach entnehmen. Für Nektarinen bestehen im Prinzip dieselben Anwendungsbereiche wie für Pfirsiche. Sie machen sich in Kuchen und Desserts gut. Teilweise werden sie sogar als süßliche Komponente von deftigen Gerichten verwendet. Auch in Cocktails oder Eisbechern kommen Nektarinen zum Einsatz.

Ein paar Rezept Empfehlungen:

Aufbewahrung/Haltbarkeit

Vollreife Nektarinen sollten nicht bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden, es sei denn, sie werden innerhalb von einem Tag verzehrt. Ansonsten fühlen sie sich für etwa zwei bis drei Tage im Gemüsefach des Kühlschranks wohl. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass sich die Nektarinen nicht berühren, da sonst Druckstellen entstehen, an denen Nektarinen schnell zu faulen beginnen. Nektarinen reifen nicht nach, weshalb besser keine unreifen Nektarinen gekauft werden sollten, um sie noch ein wenig aufzubewahren.

Nährwert/Wirkstoffe

Mit etwa 17 Prozent hat die Nektarine einen recht hohen Zuckergehalt; nur zu rund 82 Prozent besteht eine Nektarine aus Wasser. Nektarinen beinhalten sehr viel Vitamin C und Provitamin A. Nektarinen wird eine entwässernde Wirkung zugeschrieben. Außerdem kurbeln sie die Verdauung an und können das Blut reinigen.


Bewertung: Ø 3,0 (1 Stimme)

PASSENDE REZEPTE

Nektarinen-Chutney

NEKTARINEN-CHUTNEY

Nektarinen-Chutney passt zu Lamm, Ente oder Fisch. Ein Rezept mit einem tollen Geschmack.

Nektarinenmarmelade

NEKTARINENMARMELADE

Was einen gute Nektarinenmarmelade ausmacht sind reife Früchte und dieses Rezept.

Nektarinen-Milchreis Dessert

NEKTARINEN-MILCHREIS DESSERT

Nektarinen-Milchreis Dessert ist feiner Milchreis einer Note von Nektarinen, probieren Sie das Rezept einmal aus!

User Kommentare